Dieses Team lässt Fans jubeln

Rapid neu begeistert

Dieses Team lässt Fans jubeln

Rapid schwimmt vor dem EL-Hinspiel gegen PAOK auf der Erfolgswelle.

"Es macht im Moment einfach riesengroßen Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen." Kapitän Steffen Hofmann bringt die Stimmung bei Rapid auf den Punkt! Nicht nur die Spieler haben ihre Freude, auch die Fans sind glücklich. Keine Selbstverständlichkeit, denkt man ans letzte Jahr zurück. Peter Schöttel hat in seiner zweiten Saison als Cheftrainer die richtige Mischung gefunden. Es läuft, Grün-Weiß lacht von der Tabellenspitze. Und ist in der Europa League Österreichs letzte Hoffnung!

Letzte Hoffnung im Europacup -Chance lebt!
Im Play-off geht es nicht nur um die rot-weiß-rote Ehre. Es geht um Punkte für die Fünfjahreswertung und viel Geld. Und natürlich um den Einzug in die Gruppenphase. Auch wenn Trainer Peter Schöttel warnt: "Ich sehe uns als Außenseiter." Nachsatz: "Aber wir haben die Chance, weiterzukommen." Wenn man so auftritt, wie zuletzt, auf alle Fälle!

Rapids Erfolgsgeheimnis: Schöttel kann rotieren

Ein Erfolgsgeheimnis von "Rapid neu" ist Schöttels Rotationssystem. Er ändert die Startformation praktisch vor jedem Spiel. "Das können wir machen, weil mittlerweile jeder weiß, was wir wann auf welcher Position machen müssen." Kapitän Hofmann unterstreicht das: "Wir haben einen Kader, in dem viele austauschbar sind, aber jeder seine Leistung bringt. Das macht uns unberechenbar."

Boyd schlug gleich voll ein, Junge drängen in Startelf
Was Rapid heuer noch stark macht? Die Mannschaft ist zusammengewachsen und wurde punktuell verstärkt. Bestes Beispiel: Terrence Boyd. Der US-Boy hat gleich voll eingeschlagen. Und dazu drängen immer wieder junge Juwele nach. Jüngstes Beispiel: Louis Schaub. "Mit ihm werden wir noch viel Freude haben", weiß Schöttel. Und die Fans mit "Rapid neu" auch!

ÖSTERREICH-Interview:

Rapid-Trainer Peter Schöttel über ...

... die Änderungen im Vergleich zur letzten Saison: "Neben den personellen Änderungen ist eine neue Selbstsicherheit da. Ganz wichtig sind auch die verbesserten Trainingsbedingungen im Happel-Stadion. Ich bin überzeugt, dass wir besser spielen, weil auch beim Training der Rasen gute Pässe erlaubt."

... das wieder gute Verhältnis zu den Fans: "Beim Sieg gegen Sturm waren das Stadion und die Mannschaft eins, die letzte halbe Stunde war richtig schön."

... seine Rotation: "Das Gefälle in unserem Kader ist sehr gering, deswegen werde ich vor allem in der Zeit, in der wir europäisch spielen, im Training genau hinschauen, wer frisch ist. Das geht gut, weil die Spieler das akzeptieren. Sie müssen merken, dass sie wichtig für uns sind, auch wenn sie nicht immer spielen."

... Youngster Louis Schaub: "Er ist schon ein richtig guter Spieler, den ich jederzeit bringen kann. Louis hat seine Sache ordentlich gemacht, mit ihm werden wir noch viel Freude haben."
 

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×