Drei Spiele Sperre für Eto'o

Kopfstoß

Drei Spiele Sperre für Eto'o

Artikel teilen

Videobeweis überführte Inter Mailands Starstürmer.

Fußball-Stürmer Samuel Eto'o vom italienischen Meister Inter Mailand ist wegen seines Kopfstoßes gegen Chievo-Verteidiger Cesar am vergangenen Sonntag für drei Ligaspiele gesperrt worden. Außerdem muss der Kameruner für die Attacke 30.000 Euro Strafe zahlen. Der Ausfall von Eto'o, der die Torschützenliste der Serie A mit neun Treffern anführt, ist ein weiterer Rückschlag für den zuletzt schwächelnden Titelverteidiger.



Gegen Chievo (1:2) hatte der Triple-Gewinner der Vorsaison die zweite Liga-Pleite in Folge kassiert und war auf Tabellenplatz sechs abgerutscht. Bei weiteren Niederlagen der auch durch zahlreiche Verletzungen geschwächten Mailänder in Champions League oder Meisterschaft droht Inter-Coach Rafael Benitez die Ablöse.

Eto'o hatte Cesar unbemerkt vom Schiedsrichter in der 37. Minute mit einem Kopfstoß, ähnlich wie Frankreichs Star Zinedine Zidane im WM-Finale 2006 den Italiener Marco Materazzi, attackiert. Der Starstürmer wurde nun mittels Videobeweis nachträglich bestraft.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo