England startet ins zweite Trainingslager

Gruppe D

England startet ins zweite Trainingslager

Engländer suchen Sturm-Partner für Wayne Rooney.

Mit der Suche nach einem Sturmpartner für Wayne Rooney hat das englische Fußball-Nationalteam das zweite WM-Trainingslager begonnen. Die Truppe von Trainer Roy Hodgson startete am Dienstag in der Grafschaft Staffordshire nach der Rückkehr aus Portugal vergangenes Wochenende die Feinabstimmung auf das Auftakt-Testspiel gegen Peru.

"In dieser Woche bewegen wir den Fokus weg von der Fitness auf die taktische Vorbereitung", erklärte Roy Hodgson vor der ersten Vormittagseinheit bei trübem Frühlingswetter im St George's Park.

Vor der Partie am Freitag im Wembleystadion will der Coach in der Verbandszentrale besonders die Harmonie zwischen Manchester Uniteds Stürmerstar Rooney und Daniel Sturridge von Liverpool beobachten. "Wir haben viel von der Sturridge-Suarez-Partnerschaft gesehen, aber noch nicht viel von Rooney-Sturridge. Sie haben nicht viel miteinander gespielt, jetzt ist unsere Chance", sagte Hodgson.


An der Seite von Torschützenkönig Suarez hatte Sturridge vergangene Saison 22 Treffer in der Liga erzielt. Mit Rooney stand der 24-Jährige hingegen erst zweimal gemeinsam in der Startformation der "Three Lions", zusammen spielten sie noch keine 350 Minuten, erzielten aber zumindest jeweils zwei Treffer.

Möglicherweise könnte der Routinier zunächst hinter dem Aufsteiger dieser Saison agieren, der Test im 4-4-2-System war zuletzt beim 0:1 gegen Deutschland gescheitert. "Meine Vorliebe ist es, der zentrale Stürmer zu sein, aber es zählt nicht wirklich, was meine Vorlieben sind", bekannte Sturridge.

Noch hat sich Hodgson allerdings nicht endgültig auf das präferierte Duo festgelegt. "Es wird nicht nur Rooney-Sturridge sein, wir werden auch an (Danny) Welbeck und (Rickie) Lambert arbeiten", sagte der 66-Jährige mit Blick auf die weiteren Angriffsoptionen im endgültigen Kader für das Turnier in Brasilien. "Ich denke, es ist zu früh, um kühne Statements zu machen und Urteile über die Partnerschaft von Rooney und Sturridge zu treffen."

In der ersten Trainingseinheit in der Heimat fehlten James Milner wegen einer Erkältung und Leighton Baines aus persönlichen Gründen. Nach der ersten Bewährungsprobe für das Team gegen Peru reisen die Engländer zum dritten Vorbereitungscamp nach Miami. Dort stehen weitere Tests gegen die WM-Teilnehmer Ecuador und Honduras an. Bei der WM trifft England in Gruppe D vor Duellen mit Uruguay und Costa Rica zunächst auf Italien.