Eto'o erklärte Rücktritt aus Nationalteam

Kamerun

Eto'o erklärte Rücktritt aus Nationalteam

Grund dürfte ein Streit mit Nationaltrainer Volker Finke gewesen sein.

Trotz bester Chancen auf eine WM-Teilnahme in Brasilien 2014 hat Samuel Eto'o wieder einmal seinen Rücktritt aus dem Nationalteam Kameruns erklärt. Der 32-jährige Angreifer von Chelsea gab nach dem 1:0-Heimsieg gegen Libyen "familiäre Gründe" für seine Entscheidung an. Kamerun steht nach dem Erfolg am Sonntag im afrikanischen WM-Play-off.

Grund für die Entscheidung von Eto'o dürfte ein Disput mit Kameruns deutschem Teamchef Volker Finke sein. Im Teamcamp der "unbezähmbaren Löwen" soll der Stürmerstar den Einsatz von Torhüter Carlos Kameni und Angreifer Pierre Webo gegen die Libyer gefordert haben. Damit soll Finke nicht einverstanden gewesen sein. Im Spiel selbst lief Eto'o als Kapitän auf das Feld und wurde nach einer Stunde ausgewechselt. Kameni und Webo saßen auf der Bank.

Bereits im September 2012 hatte Afrikas vierfacher Fußballer des Jahres sein Ausscheiden aus dem Nationalteam erklärt, ehe er sich zum Weitermachen überreden ließ. Für Kamerun erzielte der dreifache WM-Teilnehmer in 114 Spielen 56 Tore. "Er hat dem Fußball allgemein und dem Fußball in Kamerun ganz besonders viel gegeben. Mehr als das kann ich nicht sagen, er ist der einzige, der das erklären kann", sagte Finke zur Causa.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×