Nach Abpfiff begann der Himmel zu weinen

EM-Aus für Österreich

Nach Abpfiff begann der Himmel zu weinen

Nicht nur Fans und Kicker weinten - der Wettergott tat es ihnen gleich.

Der Euphorie folgte die rot-weiß-rote EURO-Depression: Nach dem 1:2 gegen Island ließen Österreichs Spieler und Fans ihren Emotionen freien Lauf. Zerknirscht kauerten sie auf dem Platz oder der Tribüne, wirkten ratlos ob des viel zu frühen Ausscheidens.

Und offenbar litt der Wettergott mit uns Österreichern mit. Er öffnete über dem Stade de France die Schleusen und ließ es regnen. Vielleicht verdrückte er das eine oder andere Tränchen nach dem Turnier-Aus der Österreicher und hatte auch er sich mehr erwartet.

Gar nicht auszumalen, wo unsere Kicker stehen würden, hätten sie schon etwas früher Beistand von oben bekommen ...