Bullen morgen Favorit

Salzburg - Tirana

Bullen morgen Favorit

Meister verteidigt gegen Tirana einen 1:0-Vorsprung

Salzburg hat nach dem Liga-Fehlstart morgen nur ein Ziel: die Champions League!

Erst das 1:3 bei Sturm, dann das 1:1 gegen den WAC – auch nach zwei Runden sind die Bullen noch ohne Sieg, der Fehlstart in die Liga damit perfekt. Doch Kapitän Jonatan Soriano bleibt cool, weiß: „Es ist noch nichts passiert.“

Der Blick des Spaniers gilt vielmehr schon dem internationalen Geschäft. „Wichtig ist, dass wir am Mittwoch Tirana ausschalten“, fordert Soriano. Sein verwandelter Elfmeter bei Albaniens Vize sicherte letzte Woche den so wichtigen 1:0-Auswärtssieg.

»Wichtig ist nur, dass 
wir Tirana ausschalten«

Heißt: Schon ein Remis würde den Bullen morgen (20.30 Uhr, live in ORF eins) daheim zum Aufstieg ins Champions-League-Play-off reichen, womit zumindest schon einmal die Gruppenphase der Europa League erreicht wäre. ­Immerhin: Die Statistik spricht für die Bullen. Sie sind seit elf Qualispielen ungeschlagen, haben dabei neun Siege und zwei Remis errungen. „Wir haben eine gute Ausgangs­position und wollen auch die Heimserie unbedingt verlängern“, tönt Mittelfeldmann Konrad Laimer.