Kabinen-Video: So kaputt war Messi in der Halbzeit

Bayern-Blamage

Kabinen-Video: So kaputt war Messi in der Halbzeit

Fußball-Star Lionel Messi schrieb die historische Champions-League-Pleite gegen die Bayern anscheinend schon in der Halbzeitpause ab.

Der große FC Barcelona wurde am Freitagabend nach Strich und Faden gedemütigt. Fußball-Superstar Lionel Messi und seine Mitstreiter schieden nach einer historische 2:8-Pleite im Viertelfinale der Champions League gegen den übermächtigen FC Bayern aus. Nur einen Tag nach der denkwürdigen Schlappe tauchte nun ein irritierendes Kabinen-Video von Kapitän Messi auf.

Scheinbar hatte der Zauberfloh schon in der Halbzeitpause die Motivation verloren. Im Clip ist die offene Kabinentür der Katalanen zu sehen. Eine fest installierte Kamera filmt von oben genau in den Barça-Bereich. Die Ersatzspieler schlendern zur Bank zurück, Keeper Marc-André ter Stegen lehnt am Türrahmen und klatscht mit Top-Talent Ansu Fati ab.

Und was treibt Messi? Der sitzt resigniert auf seinem Platz und starrt apathisch auf den Boden. Der Blick leer, die Schultern hängend. Eine breite Brust oder motivierende Worte vom Kapitän? Nichts!

Das eigenartige Verhalten des Argentiniers spiegelte sich dann im zweiten Durchgang wieder: Barca spielte Angsthasen-Fußball ohne Glaube an die Wende. Was danach geschah wird wohl jedem Fußball-Fan im Gedächtnis bleiben.

Läutet die demütigende Lehrstunde jetzt das Ende einer Ära ein? Messi wird bereits seit einiger Zeit mit einem Vereinswechsel in diesem Sommer in Verbindung gebracht.