Fan-Aufstand: Vastic vor Rauswurf

Austria gegen Admira 2:3

Fan-Aufstand: Vastic vor Rauswurf

Fans auf Barrikaden - Austria unterliegt bei Admira mit 2:3.

Der Anhang der Austria hat die Nase voll. Nach der 2:3-Niederlage gegen die Admira eskalierte die Situation vor dem Admira-Stadion.

Unschöne Szenen nach Schlusspfiff. Austria-Anhänger blockierten den Mannschaftsbus, bewarfen ihn sogar mit Steinen. Schon während der 90 Minuten konnten Ausschreitungen nur mit Mühe verhindert werden.

Wie angekündigt blieb der Austria-Sektor vor der Pause leer. Zumindest fast. Nur etwa 100 waren im Stadion. In Halbzeit zwei wollten dann die anderen folgen. Insgesamt 2.500 waren angekündigt. Doch es waren nur rund 300 da. Der Rest hatte die Nase voll, blieb gleich zu Hause. Oder vor dem Stadion in der Südstadt. Die Polizei musste ausrücken, um für Ruhe zu sorgen.

Chaos
Und auch drinnen ging es rund! Nach dem Tor zum 3:0 für die Admira kletterten die ersten Chaoten auf den Zaun. Die Polizei konnte den Platzsturm nur mit Mühe verhindern. Nach Schlusspfiff schafften es dann doch einige aufs Spielfeld, die Admira-Fans wurden vorsichtshalber in ihrem Sektor „eingesperrt“. Die Austria-Spieler waren bemüht, für Ruhe zu sorgen. Ohne Erfolg.

Hier alle Fotos vom Fan-Eklat bei der Austria in unserer Diashow:

Diashow: Alle Fotos vom Fan-Eklat bei der Austria

Alle Fotos vom Fan-Eklat bei der Austria

×

    HIER geht´s zur TABELLE und allen weiteren STATISTIKEN