Fuchs mit Mainz auf Titeljagd

Deutschland

Fuchs mit Mainz auf Titeljagd

Freitag Rückrundenstart in Deutschland - mit 16 Österreichern!

Leverkusen will die deutsche Bundesliga Freitag mit einem Sieg über Dortmund wieder spannend machen (20.30 Uhr, live in der ARD und in Sky). Auch die Bayern hoffen auf einen Umfaller des Winterkönigs. Und Rot-Weiß-Rot wird zum ganz großen Trend in Deutschland:

Nie zuvor haben dort so viele Österreicher auf der Bundesligabühne gespielt wie jetzt! Letzte Saison waren es lediglich sieben. Diese Zahl ist jetzt geradezu explodiert. Teamchef Didi Constantini (55) könnte eine ganze Nationalmannschaft aus den Deutschland-Legionären formen. Ersatzbank inklusive.

Stranzl muss Gladbach vor dem Untergang retten
Martin Stranzl (30) wechselte als 16. Ösi in die deutsche Bundesliga. Er soll den Traditionsklub Borussia Mönchengladbach vor dem Abstieg bewahren. Auf den rettenden 15. Platz fehlen aber sieben Punkte. Stranzl strahlt Optimismus aus: „Das ist keine Mission Impossible. Allerdings muss eine Siegesserie her.“ Am Samstag steht Gladbach in Nürnberg unter Druck!

Fuchs träumt vom ganz großen Coup mit Mainz
Christian Fuchs (24) überwinterte mit Mainz als Zweiter. Eine Sensation! Er ist unser Top-Legionär, wurde vom Kicker und vom Spiegel sogar in das Team der Hinrunde gewählt. Fuchs: „Mainz ist für mich ein Goldgriff gewesen. Niemand hat uns diese tolle Hinrunde zugetraut.“ Geht noch mehr? Der Rückstand auf die Borussia beträgt zehn Punkte. Fuchs auf die Frage, wer Meister wird: „Wenn nicht wir, dann Dortmund … Im Ernst: Jeder kann jeden schlagen. Es macht Riesenspaß, in dieser Liga zu spielen.“ In Stuttgart kommt’s am Samstag zum Ösi-Duell mit Martin Harnik (23).

Arnautovic bekam von Werder Maulkorb verpasst
David Alaba (18) wurde vom FC Bayern an Hoffenheim verliehen, startet in Bremen. Da herrscht schon wieder Aufregung um „Bad Boy“ Marko Arnautovic (21): Er bekam von Werder einen Maulkorb verpasst. Manager Klaus Allofs (54): „Marko soll sich auf den Fußball konzentrieren.“