Absturz-Angst in Mattersburg

Club droht Insolvenz und Zwangsabstieg

Absturz-Angst in Mattersburg

Artikel teilen

Der SV Mattersburg steht vor einer ungewissen Zukunft, zittert vor dem Konkurs.

Der Bankenskandal um die Commerzialbank hält Mattersburg weiter in Schockstarre. Bankchef und Klubboss Martin Pucher soll über Jahre Bilanzen gefälscht haben - mehrere Hundert Millionen Euro dürften nicht existieren. Jahrelang pumpte Pucher über die Bank Sponsorengelder in den Klub - diese fallen nun weg.

Nicht nur das: Auch die Konten des Klubs und zahlreicher Spieler sollen bei der Bank liegen. die übrigen Vorstandsmitglieder des Klubs versuchen nun offenbar, das üppige Loch im Budget zu füllen - sonst droht der Konkurs und Absturz aus der Bundesliga.

Ex-Präsident Pucher will mit Behörden kooperieren

Pucher trat von allen Ämtern zurück, ist trotz Befragungen und Hausdurchsuchungen aber auf freiem Fuß. Über seinen Anwalt ließ er ausrichten: "Herrn Pucher fällt es schwer, in Worte zu fassen, wie sehr er die Vorkommnisse bedauert. die Fassungslosigkeit über ihn selbst ist es, die es ihm unmöglich macht, eine Erklärung zu finden." Pucher werde die volle Verantwortung übernehmen und mithelfen, den Schaden so gering wie möglich zu halten.

OE24 Logo