Austria rüstet weiter auf

Bundesliga

Austria rüstet weiter auf

Petr Vorisek praktisch fix ein "Veilchen". Drei Brasilianer werden getestet.

Fußball-Cupsieger FK Austria Wien hat am Mittwoch auf den Transfermarkt den sechsten Einkauf für die kommende Saison so gut wie getätigt. Der Bundesliga-Dritte verpflichtete von Sparta Prag Petr Vorisek, der einen Vertrag für zwei Jahre mit einer Option auf eine weitere Saison erhält und am Montag zum Trainingsauftakt der Violetten in Wien mit von der Partie sein soll.

Den Deal verkündete am Mittwoch in Prag via tschechischer Nachrichtenagentur CTK Voriseks Manager Pavel Zika. Thomas Parits wollte das Geschäft noch nicht als endgültig abgeschlossen bestätigen. "Wir sind uns mit dem Spieler einig, aber es fehlt noch die schriftliche Bestätigung von Sparta Prag. Ich hoffe, das geschieht noch im Laufe des Tages", sagte der für sportliche Belange in der Austria-AG zuständige Vorstand.

Allrounder
Vorisek, der sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann, war zuletzt ein halbes Jahr für SCR Altach tätig gewesen, verließ aber nach dem Abstieg aus der Bundesliga die Vorarlberger wieder Richtung Heimat. Vor dem 30-Jährigen, der für Altach im Frühjahr in 14 Spielen fünf Tore erzielte, hat die Austria schon Ortlechner, Klein, Baumgartlinger, Junuzovic und Liendl unter Vertrag genommen.

Zwei Stürmer gesucht
Nachdem der Aufsichtsrat am Montagabend drei neue Mitglieder aufnahm, dann Grünes Licht für das Budget 2009/10 erteilte und Vorisek, der 2006/07 auch schon für den Lokalrivalen Rapid gespielt hatte, das halbe Dutzend Neuer voll machte, ist das Einkaufprogramm der Wiener noch lange nicht beendet. Parits sucht ab jetzt für den Offensiv-Bereich noch zwei Stürmer.

Brasilianer im Anflug
In diesem Zusammenhang verriet Parits ein Kooperations-Projekt mit dem SC Corinthians Sao Paulo. "Die Brasilianer haben uns schon avisiert, dass sie zwei bis vier Spieler zum Probetraining zu uns schicken werden. Vielleicht ist da ein gesuchter Stürmer dabei", sagte der Burgenländer. Die ersten drei Akteure aus dem Land des Rekord-Weltmeisters werden für Montag erwartet.

Neuer Aufsichtsrat
Der Aufsichtsrat des FK Austria Wien mit je vier Vereins- und Sponsorenvertretern setzt sich seit Montag aus folgenden neun Personen zusammen: Wolfgang Katzian (Vorsitzender/Präsident), Karl Blecha (Verwaltungsratchef/Stellvertreter), Robert Chvatal (T-Mobile/neu), Andreas Gebauer (MBI), Christian Kern (Verbund/neu), Jewgeni Milewski (Soravia), Rudolf Reisner (Vizepräsident), Harald Himmer (Verwaltungsrat), Michael Kohlruss (Betriebsrat/alle Mitglieder).