Bullen vor Titel-Rekord

bundesliga

Bullen vor Titel-Rekord

Artikel teilen

Red Bull Salzburg bleibt in der heimischen Liga das Maß aller Dinge.

Nach einem 2:0 bei der Austria ist den "Bullen" der 7. Meistertitel in den letzten zehn Jahren nicht mehr zu nehmen. Mit neun Zählern Vorsprung und einem um 16 Treffer besseren Torverhältnis gegenüber Rapid hat Salzburg alle Zweifel beseitigt. Bei einem Heim-Remis gegen Sturm am Samstag kann die Party steigen. Der Meisterteller wird aber erst nach dem Saisonfinale gegen den WAC von der Liga überreicht. "gegen Sturm wollen wir mit unseren Fans feiern", erklärt RB-Star Berisha dennoch.

Soriano fällt aus
Doch der Erfolgshunger der Bullen ist noch lange nicht gestillt: Denn behält man am 19. Mai im Cup-Finale gegen die Admira die Oberhand, wäre der dritte Double-Erfolg in Folge perfekt. Fehlen wird in nächster Zeit allerdings der große Star Jonathan Soriano:

Der spanische Torjäger laboriert an einem Muskelfaserriss in der rechten Wade und muss zwei Wochen pausieren. Soriano hatte sich die Verletzung im Spiel bei der Austria am Sonntag zugezogen. Beim 2:0 musste der 21-fache Saisontorschütze kurz nach der Pause vom Feld. Salzburg fehlt vor dem Heimspiel gegen Sturm Graz am Samstag noch ein Zähler, um sich erneut zum Meister zu küren. Danach wartet auswärts Grödig, ehe es am 15. Mai daheim gegen den WAC geht. Für das Finale im ÖFB-Cup gegen die Admira am 19. Mai könnte Soriano wieder fit sein.

 

OE24 Logo