Deshalb flog Rapids 'Taxi' vom Platz

Beim Admira-Testspiel

Deshalb flog Rapids 'Taxi' vom Platz

Rapid Stürmer 'Taxi' Fountas flog nach einer grob unsportlichen Aktion beim Admira-Testspiel vom Platz.

Beim 3:1-Testspielsieg gegen die Admira sorgte der Ausschluss von Rapid-Stürmer Taxiarchis Fountas für große Fragezeichen. Aus der Situation ging nicht eindeutig hervor warum der Grieche von Schiedsrichter Gerhard Grobelnik zum Duschen geschickt wurde.

Da die Partie unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, wurde die Aktion nur als "Tätlichkeit" notiert. Mehreren Medienberichten zufolge soll eine Spuck-Attacke der wahre Grund für den Ausschluss gewesen sein. Fountas Opfer war Admiras 21-jähriger Verteidiger Lukas Malicsek.

Klar ist: Dieses Vergehen wird wohl eine Sperre vom Bundesliga-Strafsenat nach sich ziehen. Es wird wohl nicht nur bei einem Spiel Nachdenkpause bleiben.

Folgen hatte auch die Entscheidung Grobelniks die Teams mit jeweils elf Akteuren weiterspielen zu lassen. Die Klubs hatten sich darauf verständigt gleiche Spielbedingungen zu schaffen. Der Unparteiische handelte in dieser Situation aber nicht regelkonform und wurde laut "Sky" als vierter Offizieller für das Bundesliga-Nachtragsspiel WAC-Sturm abgezogen.