Laufen Rapid Abwehr-Talente davon?

Auch Schoissengeyr weg

Laufen Rapid Abwehr-Talente davon?

Nach Lienhart muss Rapid mit Schoissengeyr nächsten Innenverteidiger ziehen lassen.

Fußball-Bundesligist Sturm Graz hat die Verpflichtung von Innenverteidiger Christian Schoissengeyr unter Dach und Fach gebracht. Der 20-Jährige kommt vom Ligarivalen Rapid Wien und erhält einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2017 mit Option. Das gaben die Grazer am Dienstag bekannt.

+++ Fix: Real holt Lienhart +++

U21-Teamspieler
Schoissengeyr ist bisher bei den Rapid Amateuren zum Einsatz gekommen, absolvierte aber im Juni auch bereits zwei Spiele für das österreichische U21-Nationalteam. "Junior", wie der 1,94-Meter-Mann von seinen Mitspielern genannt wird, trainierte zuletzt schon einige Wochen bei den Grazern.

"Christian ist ein junger, talentierter Spieler. In seinen Einsätzen bei der U21-Auswahl hat er gute Spiele gezeigt. Außerdem hat er noch viel Potenzial", meinte Sturm-Trainer Franco Foda. Schoissengeyr ist in der Dominikanischen Republik geboren. Aufgewachsen ist er aber in Oberösterreich.