lindstroem_gepa

Transfer

Mattersburg verpflichtet Lindström

Mittelfeldspieler kann auch Kühbauer-Position übernehmen - Auch Thomas Salamon von Austria Amateuren geholt

Der SV Mattersburg hat seine Tätigkeit auf dem Fußball-Transfermarkt nach dem Engagement von Mattias Lindström am Montag vorerst abgeschlossen. Der 28-jährige Schwede wurde von Bundesliga-Absteiger Wacker Innsbruck geholt und kann auch die Position im Mittelfeld übernehmen, die bisher der zurückgetretene Kapitän Didi Kühbauer eingenommen hat. "Lindström ist ein Mann, der uns weiterhelfen kann. Er ist ein Mensch, der fußballerisch und menschlich zu uns passt", sagte SVM-Trainer Franz Lederer.

Universell einsetzbar
Der lauf- und zweikampfstarke Lindström, der universell einsatzbar ist, war im Jänner 2008 nach Tirol gekommen und hatte vorher für Helsinborgs IF (SWE) und Aalborg BK (DEN) gespielt. Der 1,83 m große Skandinavier hat 13-mal für die U21- und dreimal für die A-Auswahl den Teamdress seiner Heimat getragen. "Er ist uns in den Spielen gegen Innsbruck besonders aufgefallen, daher haben wir uns auch sehr um ihn bemüht", meinte SVM-Manager Ernst Simmel, nach dessen Angaben weitere Einkäufe vorerst nicht geplant sind.

"Außer, es ergibt sich noch etwas, dann schlagen wir zu", fügte Simmel hinzu. Nach Stürmer Dominik Doleschal (eigene Amateure), Mittelfeldmann Mario Lösch (Derby County) und jetzt Lindström wurden auch noch Torhüter Stefan Bliem und Verteidiger Manuel Seidl (eigene Amateure) in den A-Kader aufgenommen, für den am Montag von den Austria-Amateuren auch Thomas Salamon engagiert wurde.