Nach Ausraster: Fink wehrt sich

"Bin sehr emotional"

Nach Ausraster: Fink wehrt sich

Artikel teilen

Thorsten Fink sorgte nach dem 0:0 gegen WAC für große Verwirrung.

Der Austria-Coach hatte eine denkwürdige Pressekonferenz hingelegt (ÖSTERREICH berichtete) und sie dann mit den Worten: "Sucht euch doch einen neuen Trainer" verlassen. Inzwischen hat sich Fink bereits wieder beruhigt. "Ich habe das nur zu den Journalisten, aber nicht zum Verein gesagt." Der Deutsche denkt keineswegs an Rücktritt.

Die Kritik an seiner Mannschaft hatte Fink auf die Palme gebracht. "Dabei sind wir im März die erfolgreichste Mannschaft. Da muss ich mich vor sie stellen. Ich bin halt ein emotionaler Trainer."
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo