Poker um Liga-Start im Free-TV

bundesliga

Poker um Liga-Start im Free-TV

Artikel teilen

Die Liga hofft bei Fortführung der Meisterschaft auf Spiele im Free-TV.

Wien. In den kommenden Tagen soll eine Entscheidung über die Fortführung der österreichischen Bundesliga fallen. Der Ball liegt jetzt bei der Politik, Gesundheits­minister Rudolf Anschober sagte, man befinde sich in einem konstruktiven Dialog mit den Vertretern des Fußballs. „Ich hoffe auf eine gute ­Lösung“, so Anschober. Am 30. Mai könnte mit dem Cup-Finale zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau der Neustart eingeläutet werden, die Bundesliga soll dann am 6. Juni fortgesetzt werden. Zehn Runden und die Play-off-Spiele sind noch zu absolvieren. Ziel sei es außerdem, Ende dieser Woche mit dem Mannschaftstraining zu beginnen. „Ich bin zuversichtlich“, meint Liga-Vorstand Christian Ebenbauer.

In Deutschland läuft Konferenz im Free-TV

Noch im Laufen sind Gespräche mit TV-Rechteinhaber und Play-TV-Sender Sky, um Liga-Spiele im frei empfangbaren Fernsehen zu zeigen. „Wir versuchen, möglichst vielen Fans die Möglichkeit zu bieten, Spiele im Free-TV zu ­sehen“, sagt Ebenbauer. Gut möglich, dass es eine ähnliche Lösung wie in Deutschland gibt: Dort zeigt Sky nämlich die Konferenz-Schaltungen der 1. Liga und der 2. Liga am 26. und 27. Spieltag jeweils live im Free-TV.

OE24 Logo