Toni Polster

Liga-Check

Polster: "Fink ist ein Lotto-Sechser"

Artikel teilen

Bei meiner Austria kann es nur aufwärtsgehen. Die letzte Saison war ja zum Vergessen.

Zum Glück hat jetzt mein alter Kumpel Franz Wohlfahrt das Sagen. Der hat Fußballverstand. Ganz im Gegensatz zu den Funktionären, die meine Veilchen nach dem Abschied von Peter Stöger in die Megakrise geführt haben. Manchmal hatte ich fast den Eindruck, da wissen einige Herren nicht einmal, dass in einem Ball Luft ist. Aber sie redeten im Fußball mit. AG-Vorstand Markus Kraetschmer ist spitze, was das Wirtschaftliche betrifft, aber in sportlichen Belangen sollte er sich raushalten.

Funktionäre wissen nicht, dass im Ball Luft drin ist

Zuletzt hatte ich auch den Eindruck, dass jedes Joghurt länger als ein Austria-Trainer hält. Ich hoffe nur, dass Thorsten Fink länger bei den Violetten bleibt. Denn der frühere Bayern-Star ist für den Verein wie ein Lotto-Sechser. Fink hat schon in Basel tolle Arbeit verrichtet und anschließend Hamburg vor dem Abstieg bewahrt. Ein Klassetrainer. Nachdenklich stimmt mich nur, dass Thorsten seine Familie noch in München lässt.

Franz kauft mehr ein als meine Freundin Birgit
Aber die Deutschen gehen halt immer auf Nummer sicher. Ich bin davon überzeugt, dass Fink und Wohlfahrt die Austria wieder auf Vordermann bringen. Die beiden greifen quasi mit einer neuen Truppe an. Vor Kurzem habe ich zu meiner Freundin Birgit gesagt, dass Franz noch mehr einkauft als sie. Seine Shoppingliste ist ja sogar länger als jeder Stau auf der Tangente. Aber eine Blutauffrischung nach dieser Katastrophensaison war dringend notwendig.

Am Montag war ich am Verteilerkreis und habe zum ersten Mal Fitnesstrainer Nikola Vidovic gesehen. Ein Muskelpaket, 1,87 m groß, 97 kg schwer. Da müssen sich die Spieler warm anziehen. Nach dem letztjährigen Theater mit Hermann-Maier-Coach Heini Bergmüller die richtige Antwort. Franz hat mir erzählt, dass er einmal Kickboxer war, von meinen Münchner Freunden weiß ich, dass er auch in der In-Disco P1 Türsteher war.

Auch wenn meine Austria in der Vorbereitung noch nicht glänzte, bin ich sicher, sie wird heuer wieder ganz vorne mitspielen und hinter Salzburg und Rapid zur dritten Macht werden. Denn Fink wird den Violetten das Bayern-Gen einimpfen. Thorsten gewann als Spieler schon die Champions League, auch als Trainer strebt er nach Großem.

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo