Rapid kann auf Hilfe der Austria hoffen

Krankl Kolumne

Rapid kann auf Hilfe der Austria hoffen

Alles andere als ein klarer Sieg von Rapid in Grödig wäre für die Hütteldorfer eine Blamage.

 Die Grünen wollen noch ihre Mini-Titelchance nützen, die Elf von Peter Schöttel steht quasi als Absteiger bereits fest. Was soll da passieren? Aber andererseits: In dieser Saison sollte man nichts mehr ausschließen. Ich erinnere nur an das 0:4 von Rapid im Happel-Stadion gegen die Admira. Mit dieser Pleite habe ich auch im Leben nie gerechnet. Aber nach zwei Siegen ist Rapid diesmal wieder im Aufwind.

Die Violetten wollen die Bullen stoppen
Das ist die Austria auch. Nach dem 9:0-Schützenfest in ­Mattersburg müssten die Veilchen so richtig blühen. Anders ausgedrückt: Sie sollten vor Selbstvertrauen strotzen. Was wiederum ­Rapid zugute kommen könnte – vor allem dann, wenn die wiedererstarkte Austria die Bullen aus Salzburg 
auf die Hörner nimmt. Die Chance dafür wäre gar nicht so schlecht. Denn sollte Keita aus­fallen, ist der Tabellenführer tatsächlich verwundbar. Ich traue der Austria durchaus in 
der Generali Arena die Sensation zu.