Rapid-Fans fordern Büskens-Kopf

rapid-wien

Rapid-Fans fordern Büskens-Kopf

Artikel teilen

Rapid siegt im Cup – Fans sind dennoch sauer

Befreiungsschlag für Rapid. Nach sechs sieglosen Pflichtspielen in Serie schossen sich die Grün-Weißen den Frust von der Seele, fertigten BW Linz im Cup-Achtelfinale 4:0 ab. Balsam auf der Seele der Wiener – auch wenn es nur der erste kleine Schritt aus der anhaltenden Krise ist.

Ein wichtiger Sieg. Dass die Krise damit aber nicht beendet ist, zeigten die Fans mit dem Banner: „Dieses Trainerteam ist einer Rapid nicht würdig. Ausmisten jetzt!“ Begleitet wurde die Aktion mit „Müller raus!“-Gesängen.

© oe24
Rapid-Fans fordern Büskens-Kopf

Die Rapid-Führung wollte der Fan-Aktion nach dem Spiel aber keine große Aufmerksamkeit sprechen. Für Trainer Mike Büskens sind die „Unmutsäußerungen der Fans ganz normal“. Auch Sportdirektor Andreas Müller äußerte sich im Interview nur kurz: "Das ist unwichtig, das nimmt man zur Kenntnis, aber es geht nicht um einzelne Personen."

Die Lage bei Rapid bleibt weiter angespannt, Trainer Mike Büskens steht auch die nächsten Spiele im Fokus.

OE24 Logo