Burgstaller Rapid Wien Druijf

rapid-wien

Rapid rüstet sich für neue Saison

Artikel teilen

Rekordmeister Rapid hat das Trainingslager beendet und blickt positiv auf die neue Saison.

Am 15. Juli startet Rapid in die neue Saison: Los geht es mit der 1. Runde im ÖFB-Cup gegen den SK Treibach (Regionalliga Mitte). Dafür wollen die Hüttelfdorfer gerüstet sein. Am Samstag ging das Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf zu Ende. Eine Woche lang ließ Trainer Ferdinand Feldhofer seine Stars im Burgenland schwitzen. „Wir sind auf einem guten Weg. Die Jungs sind hoch motiviert, das Trainerteam ist hoch motiviert. Das Umfeld gibt uns alle Möglichkeiten und wir müssen schnellstmöglich schauen, dass wir performen“, stellt Feldhofer klar.

›Wichtig, dass wir uns schnell finden‹

Neuzugang und Routinier Guido Burgstaller (33) sieht es ähnlich: „Wichtig wird sein, dass wir uns schnell finden, das ist schwierig genug in der kurzen Zeit. Aber das wird das Ziel sein, damit wir auch gleich gut in die Saison starten.“

Barisic überzeugt von dieser Truppe

Beim Kader hat sich einiges getan. Erst am Freitag wurde die Verpflichtung von Ferdy Druijf offiziell gemacht. Der niederländische Stürmer, der bereits im Frühjahr leihweise für die Hütteldorfer spielte und dabei in 13 Partien sechs Tore erzielte, wurde fix von Alkmaar geholt und erhielt einen Vertrag bis 2025. Vor Druijf hatte Rapid für kommende Saison bereits Martin Koscelnik (Slovan Liberec), Guido Burgstaller (St. Pauli), Ante Bajic (Ried), Michael Sollbauer (Dynamo Dresden), Aleksa Pejic (Shachtar ­Soligorsk), Nicolas Kühn (Erzgebirge Aue), Patrick Greil (Austria Klagenfurt) und Roman Kerschbaum (Admira) unter Vertrag genommen. „Ich bin überzeugt von dieser Truppe, wir sind von der individuellen Qualität her sehr gut aufgestellt“, zeigt sich Sportchef Zoran Barisic zufrieden.
 

OE24 Logo