Regierung gibt grünes Licht für Liga-Geisterspiele

Bundesliga-News

Regierung gibt grünes Licht für Liga-Geisterspiele

Artikel teilen

Sportminister Werner Kogler hat grünes Licht für Geisterspiele in der Bundesliga gegeben. Die endgültige Entscheidung liege bei den Verbänden.

„Geisterspiele“ ausschließlich in der Fußballbundesliga sollen ermöglicht werden. Das hat Sportminister und Vizekanzler Werner Kogler in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Alle Spieler und Betreuer der Mannschaften müssten aber davor einen Coronavirus-Test absolvieren.

Mit Kleingruppentraining wie in der deutschen Bundesliga können die Fußballclubs „sofort beginnen“. Wichtig dabei sei, dass „immer die gleichen Sportler miteinander trainieren“. Die Liga müsste sich allerdings um die Einhaltung aller geltenden Regeln sowie selbst um die notwendigen Covid-19-Tests kümmern, so Kogler. 

Die Liga-Verantwortlichen suchen derzeit nach Lösungen - zunächst am Mittwoch bei einer ÖFB-Präsidiumssitzung, tags darauf bei der Bundesliga-Clubkonferenz. Eine Entscheidung wie die Bundesliga fortgesetzt wird, fällt also in den nächsten Tagen.
OE24 Logo