Toni Polster

Polster-Kolumne

Salzburg muss höllisch aufpassen

Fußball-Legende und ÖSTERREICH-Kolumnist Toni Polster vor dem großen Kracher zum Bundesliga-Auftakt: Sturm gegen Meister Salzburg.

Ganz klar: Salzburg geht auch heuer als der große Titelfavorit ins Rennen. Wenn man die letzten Jahre beobachtet, ist es den Bullen immer gelungen, die Abgänge zu ersetzen. Meistens mit jungen Spielern, die sie ausbilden, besser machen und teuer verkaufen. Das könnte natürlich auch heuer so sein. Allerdings schläft auch die Konkurrenz nicht. Der heutige Gegner Sturm ist eine der Mannschaften, die dem großen Favoriten ein Bein stellen wollen - und können.

Die Fans können einen Schub geben

Die Grazer haben sich extrem gut entwickelt, sind kampf-und laufstark. Dass sie schon in der ersten Runde auf Salzburg treffen, ist sicher kein Nachteil. Man kann hoffen, dass die Automatismen beim neu zusammengewürfelten Meister noch nicht so richtig greifen. Dazu hat Sturm die Fans im Rücken. Das kann einen Schub geben. Ich glaube: Die Bullen müssen heute höllisch aufpassen.