Krankl: "Rapid traue ich den Titel zu"

Liga-Check

Krankl: "Rapid traue ich den Titel zu"

Rapid kann sich einen Traum erfüllen -als Meister ins neue Stadion einziehen.

Die Hütteldorfer haben in der Winterpause gepunktet. Kein Leistungsträger wurde verkauft, auch wenn für den einen oder anderen Europa-League-Himmelsstürmer Interesse aus dem Ausland bestand. Somit konnte Zoki Barsic seine im Herbst so schlagkräftige Truppe beisammenhalten. Und weil der am Sprunggelenk verletzte Louis Schaub so schnell nicht fit werden wird, hat Rapid sogar am Transfermarkt zugeschlagen und Ersatz geholt: Thomas Murg vom SV Ried. Ein guter Mann.

+++ ÖSTERREICH-Wahl: Hofmann ist Fußballer des Jahres +++

Rapid ist auch gegen Valencia nicht chancenlos
Die Hütteldorfer haben jedenfalls das Zeug, heuer einiges zu erreichen. Sowohl die Meisterschaft als auch der Cup sind in Reichweite. Und in der Europa League muss Valencia keineswegs das Aus bedeuten. Die Spanier haben zwar einen klingenden Namen, sind aber in dieser Saison bei Weitem nicht so stark wie in den Jahren zuvor. Ein Erfolg über Valencia könnte bei Rapid weitere Kräfte frei machen, die sie für den Dreikampf in der Meisterschaft mit Salzburg und Austria durchaus brauchen können.

Schon im Vorjahr war Rapid im Frühjahr stärker
Denn Rapid träumt davon, ins neue Allianz Stadion als Meister einzuziehen. Ein Ziel, das ich durchaus als realistisch ansehe. Schon im Vorjahr war Rapid die beste Frühjahrsmannschaft, holte sechs Punkte mehr als Meister Salzburg.