Hofmann jubelt dank ÖSTERREICH

Ehrung

Hofmann jubelt dank ÖSTERREICH

Artikel teilen

Herausgeber Wolfgang Fellner und Sportchef Wolfgang Ruiner übergaben Pokale.

45 Minuten vor Anpfiff hatte der an der Wade verletzte Rapid-Kapitän seinen großen Auftritt: Hofmann wurde zum großen Abräumer – er nahm von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner und Sportchef Wolfgang Ruiner die Pokale für den "Erdrutsch-Sieg" bei der großen ÖSTERREICH-"Fußballer des Jahres 2015"-Wahl entgegen: Rapid, Sieger in 7 von 8 Kategorien, wurde von den Fans zur Mannschaft des Jahres gewählt.

Hofmann wurde zum vierten Mal "Spieler des Jahres", dazu bester Mittelfeldspieler. Zoki Barisic, strahlte als Trainer des Jahres: "Die ÖSTERREICH-Pokale sind immer die schönsten."

ÖSTERREICH ehrt Rapid-Stars

ÖSTERREICH-Interview mit Steffen Hofmann

ÖSTERREICH: Herr Hofmann, was bedeutet es Ihnen die 4. Auszeichnung als "Spieler des Jahres"?

Steffen Hofmann: Es ist eine schöne Sache, wenn man von den Fans für seine Leistungen ausgezeichnet wird. Es hat mich auch sehr gefreut, dass ich ins Europa-Legue-Vorrunden-Team gewählt wurde. So etwas ist noch immer sehr speziell für mich.

ÖSTERREICH: Sehen Sie gewisse Sachen mit 35 Jahren anders als vor zehn Jahren?

Hofmann: Auch als älterer Spieler kann man noch lernen. Das 0:6 in Valencia zum Beispiel war auch für mich eine neue Erfahrung, da muss auch ich draus lernen. Wir sind mit großen Erwartungen hingeflogen. Im Spiel ist dann alles so gelaufen, wie wir es uns nicht erhofft hatten, und wir sind unter die Räder gekommen. Es ist wichtig, dass wir das aus unseren Köpfen bekommen.

ÖSTERREICH:
Wie lange halten Sie noch hin?

Hofmann: So lange es auf diesem Level möglich ist. Weil es einfach der schönste Job ist, den man sich vorstellen kann. Wenn es irgendwann mal keinen Sinn mehr macht, muss man sich zusammensetzen und einen Schlussstrich ziehen.

  • Fußballer des Jahres
    Steffen Hofmann
  • Trainer des Jahres
    Zoran Barisic
  • Mannschaft des Jahres
    Rapid Wien
  • Torhüter des Jahres
    Jan Novota
  • Verteidiger des Jahres
    Mario Sonnleitner
  • Mittelfeldspieler des Jahres
    Steffen Hofmann
  • Sürmer des Jahres
    Larry Kayode
  • Regionalklub des Jahres
    Rapid Amateure
OE24 Logo