Kommt Magath schon zum Derby?

Austria-Trainer

Kommt Magath schon zum Derby?

Sport-Boss Wohlfahrt klärt jetzt die Finanzen. Gregoritsch als Not-Lösung?

Sportdirektor Franz Wohlfahrt bekam vom Aufsichtsrat das Go, mit Felix Magath Details zu verhandeln, sprich: die Finanzen abzuklären. Durchaus möglich, dass der Neofunktionär dabei einen Schock erleiden wird. Denn der Star-Trainer wird unter einer Jahresgage von einer Million Euro nicht zu haben sein. Dazu kommt, dass er seinen eigenen Betreuerstab mitnehmen möchte, also seinen Co-Trainer Bernd Hollerbach und für die Kondition Werner Leuthard. Die beiden werden ihren Job aber auch nicht kostenlos machen.

Werner Gregoritsch wäre die billigere Lösung

Wohlfahrt will bis Mitte nächster Woche eine Entscheidung präsentieren. Vielleicht sitzt Magath schon am Sonntag beim Derby auf der Tribüne, um die Austria zu beobachten? Vorausgesetzt, Wohlfahrt und Magath können sich finanziell einigen. Wenn nicht, dann wird der Sportdirektor intensive Gespräche mit U-21-Teamchef Werner Gregoritsch aufnehmen. Der Steirer ist die weitaus billigere Lösung. Auch mit ihm wurden Vorgespräche geführt.