2:1! WAC kickt Rapid aus dem Cup

ÖFB-Cup

2:1! WAC kickt Rapid aus dem Cup

Kühbauer--Elf nahm Revanche für die 1:4-Pleite.

WAC - SK Rapid Wien Endstand 2:1 (2:0)
Wolfsberg, Lavanttal-Arena, 3.500, SR Drachta.
Torfolge: 1:0 (25.) Kerhe, 2:0 (28.) Wernitznig, 2:1 (95.) Schobesberger

Rapid muss weiter auf den ersten Gewinn des österreichischen Fußball-Cup-Titels seit 1995 warten. Die Hütteldorfer verloren am Dienstag im Viertelfinale gegen den WAC mit 1:2 (0:2) und setzten ihre schwarze Auswärtsserie gegen die Wolfsberger fort. Die Bilanz nach sechs Auftritten in der Lavanttal-Arena steht bei zwei Unentschieden und vier Niederlagen.

+++ Austria bei Kapfenberg ohne Probleme +++

Doppelschlag in Halbzeit eins
Die Treffer für die Gastgeber erzielten Manuel Kerhe (25.) und Christopher Wernitznig (28.), Philipp Schobesberger gelang Sekunden vor Schluss nur noch Resultatskosmetik. Damit nahm der WAC Revanche für das 1:4 gegen Rapid in der Bundesliga am vergangenen Samstag im Wiener Happel-Stadion.

Damals ging Rapid praktisch aus heiterem Himmel schnell mit 2:0 die Führung. Diesmal war es der WAC, der für die frühe Vorentscheidung sorgte, ohne dass sich davor eine Zwei-Tore-Führung abgezeichnet hätte.

Windlotterie
Die Partie stand aufgrund des stürmischen Windes und des holprigen Geläufs auf spielerisch bescheidenem Niveau - die rund 3.000 Zuschauer sahen anstelle eines geordneten Spielaufbaus zahlreiche Fehlpässe. Der WAC konnte mit den schwierigen Bedingungen besser umgehen und wurde erstmals in der 7. Minute gefährlich, als Kerhe nach Fehler von Mario Sonnleitner am Tor vorbeischoss.

Neun Minuten später musste der WAC-Offensivspieler den Ball nur noch im Rutschen zum 1:0 über die Linie bugsieren. Davor hatte Hüttenbrenner Wernitznig eingesetzt, der einen optimalen Querpass auf Kerhe spielte.

In der 28. Minute stand es bereits 2:0 für die Gastgeber. Stefan Stangl verlor den Ball leichtfertig an Wernitznig, der aus der eigenen Hälfte Richtung Rapid-Tor zog. Innenverteidiger Maximilian Hofmann spekulierte offenbar mit einem Abspiel, machte die Schussbahn frei und Wernitznig traf mit einem satten Schuss ins lange Eck - Goalie Jan Novota, der den Vorzug gegenüber Marko Maric bekommen hatte, war machtlos.

Anschlusstreffer viel zu spät
Rapid verzeichnete in der ersten Hälfte nur einen gefährlichen Angriff: In der 16. Minute spielte Thomas Schrammel auf Florian Kainz, dessen Hereingabe von Robert Beric nur knapp verpasst wurde. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff rollte ein Schuss von Stefan Schwab aus guter Position genau in die Arme von WAC-Schlussmann Christian Dobnik. In der Folge machten die Wiener mit dem Wind im Rücken Druck, große Chancen blieben aber mit Ausnahme eines Kopfballes durch den eingewechselten Philipp Prosenik (85.) aus. Daran änderte auch die Einwechslung von Kapitän Steffen Hofmann in der 67. Minute nichts mehr. Das Ehrentor durch Philipp Schobesberger in der 95. Minute kam zu spät.

Es blieb beim Erfolg für den WAC, der über das erstmalige Erreichen des Cup-Semifinales jubelte. Für Rapid hingegen setzte es vier Tage vor dem Bundesliga-Schlager gegen Red Bull Salzburg nach zuletzt drei Meisterschaftssiegen in Folge einen herben Dämpfer.

WAC: Dobnik - Berger, Sollbauer, Drescher, Baldauf - Standfest, Hüttenbrenner - Jacobo (91. Seebacher), Silvio, Wernitznig (86. Oussale) - Kerhe (75. Tschernegg)
Rapid: Novota - Schrammel (84. Wydra), Sonnleitner, M. Hofmann, Stangl - Grahovac (76. Prosenik), Schwab - Schobesberger, Alar (67. S. Hofmann), F. Kainz - Beric

Gelbe Karten: Drescher, Jacobo bzw. F. Kainz, Prosenik

Grödig schaltet FAC aus
Der SV Grödig ist zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ins Halbfinale des ÖFB-Cup eingezogen. Der Fußball-Bundesligist aus Salzburg wurde am Dienstag im Viertelfinal-Duell mit dem Erste-Liga-Club FAC im eigenen DAS.GOLDBERG Stadion seiner Favoritenrolle gerecht, setzte sich doch verdient mit 2:1 (2:1) durch. Für die Entscheidung sorgten Bernd Gschweidl (15.) und Stefan Nutz (39.).

SV Grödig - FAC 2:1 (2:1)
Grödig, DAS.GOLDBERG Stadion, 500, SR Heiß
Tore: Gschweidl (15.), Nutz (39.); bzw. Duran (34.)

Grödig: C. Stankovic - Potzmann, Strauss, Strobl, Martschinko (46. Hart) - Brauer, Völkl - Venuto (92. Kerschbaum), Nutz, Schütz (75. Huspek) - Gschweidl

FAC: Swete - Durmus (68. Mössner), Steiner (74. Prohaska), Haselberger, Bauer - Viertl, Duran - Sadovic, Sütcü, Haas - Pecirep (68. Pittnauer)

Gelbe Karten: Brauer, Nutz bzw. Haas, Sadovic



 90.

Spielende

 90.

Tooor für Rapid.

Die Hütteldorfer verkürzen praktisch mit dem Schlusspfiff auf 2:1.

 90.

Novota kann das 0:3 gerade noch verhindern. Das bringt Zeit für den WAC.

 90.

Wechsel WAC

Jacobo raus, Seebacher rein.

 90.

Das Spiel plätschert dahin. Rapid bemüht aber ohne Glück. Es wird wohl beim klaren Sieg des WAC bleiben.

 89.

Gelb für Jacobo

 88.

Freistoß für Rapid. Steffen Hofmann mit dem Heber aber der WAC klärt sofort den Ball per Kopf.

 87.

Wechsel WAC

Oussale kommt für Wernitznig.

 86.

Fast das 2:1

Fast das 2:1 durch Prosenik. Flanke von links in den Strafraum und Prosenik köpft den Ball knapp am langen Eck vorbei.

 84.

Wechsel Rapid

Wydra kommt für Schrammel.

 83.

Geplänkel im Mittelfeld. Rapid wird hier schnell attackiert, so haben die Hütteldorfer kaum Raum für einen Angriff. Derzeit machen es die WAC-Kicker sehr geschickt.

 81.

Standfest mit der Topchance auf das 3:0. Nach einer Ecke nimmt er Maß und jagt den Ball aber in die Abwehrmauer. Da war viel Dampf dahinter.

 80.

Kann hier Rapid noch den Turnaround schaffen? Sie kämpfen um jeden Ball aber vor eigenem Publikum sind die Wolfsberger ungemein motiviert am Werk.

 78.

Rapid will einfach nicht so viel gelingen. Die Hütteldorfer sind bemüht, können aber die dicke Abwehrmauer der Wolfsberger kaum durchbrechen.

 76.

Wechsel Rapid

Prosenik kommt für Grahovac.

 75.

Wechsel WAC

Tschernegg kommt für Kerhe.

 73.

Beide Mannschaften mobilisieren die letzten Kräfte. Es wird eine spannende Schlussphase werden, vor allem, weil für Rapid in Kürze die bekannte Rapid-Viertelstunde beginnt.

 71.

Jetzt beginnen die Wolfsberger langsam zu mauern. Rapid macht immer mehr Druck und steht hier vor dem Anschlusstreffer.

 69.

Knapp zwanzig Minuten vor dem Ende bleiben die Rapidler gefährlich. Immer wieder weite Bälle in den WAC-Strafraum aber bisher haben die Kärntner alles noch unter Kontrolle.

 67.

Wechsel bei Rapid

Deni Alar geht und es kommt Steffen Hofmann.

 66.

Big Save von Dobnik. Bei einem Lochpass kommt er knapp vor Beric an den Ball. Den Nachschuss kann er dann ohne Mühe aufnehmen.

 66.

Jetzt hat Rapid hier das Spiel unter Kontrolle. Der WAC kann sich nur durch Befreiungsschläge retten. Es bleibt jedenfalls spannend in Wolfsberg.

 64.

Rapid drückt

Schöner Schuss von Schobesberger. Einen Abpraller übernimmt er volley aber der Ball geht knapp vorbei.

 63.

Rapid kommt meist über die rechte Seite. Diverse Flankenversuche sehen anfangs noch gut aus aber der WAC hat sich längst auf diese Taktik eingestellt.

 61.

Freistoß für Rapid nach einem Foul von Daniel Drescher. Florian Kainz ist beim Ball und kickt diesen in den Strafraum. Probleme bei Dobnik aber der Schiedsrichter entscheidet auf Stürmerfoul.

 59.

Chance für Standfest. Nach einer Ecke bekommt er den Ball auf den Kopf serviert. Sein Kopfball ist aber kein Problem für Novota.

 58.

Obwohl Rapid hier etwas aktiver als in Hälfte 1 wirkt, ist man dem heute stark aufspielenden Gegner kaum gewachsen. Der WAC scheint sich etwas auszuruhen, da man den Wienern nun öfter die Kugel überlässt.

 56.

Geht hier vielleicht dem WAC die Luft aus? Keineswegs. Die Kärntner präsentieren sich weiterhin bissig in den Zweikämpfen und spielen oft munter nach vorne.

 54.

Schwacher Schussversuch von Deni Alar. Einen Abpraller übernimmt er kurz und lässt dann einen Schussversuch los. Aber ohne Erfolg. Der Ball rollt weit am Tor vorbei.

 52.

Der Einsatz stimmt nun bei beiden Teams. Da oft Fouls die Spielaktionen unterbrechen kommt kaum ein Fluss in die Partie.

 50.

Wernitznig wirbelt links die Abwehr durcheinander. Danach eine schwache Flanke von Jacobo. Sofort köpfen die Rapidler den Ball weg.

 49.

Die Hütteldorfer versuchen zu Beginn hier das Spiel bereits an sich zu reißen. Aber die WAC-Abwehr steht immer noch ganz sicher.

 47.

Rapid kommt gleich mit viel Dampf in die Zweite Halbzeit. Ein Weitschuss wird von Dobnik sicher gehalten.

 46.

Beginn Zweite Halbzeit

Es geht weiter.

 45.

Halbzeitfazit:

Der WAC führt mit 2:0 gegen Rapid und scheint hier alle Trümphe in der Hand zu haben. Die Führung brachte Manuel Kerhe mit einem sicheren Abschluss, danach legte Christopher Wernitznig mit einem tollen Solo ideal nach und fixierte mit seinem Treffer das zwischenzeitliche 2:0. Von Rapid kam bisher wenig, zu bissig wirken die Kärntner heute bei diesem Cup-Spiel.

 45.

Halbzeit

 45.

Freistoß Deni Alar

Das Netz zappelt aber es ist nur das Außennetz. Alar kickt den Ball knapp am Tor vorbei.

 44.

Gelb für Drescher

Der Wolfsberger säbelt einen Gegner um. Freistoß für Rapid.

 43.

WAC ist kämpferisch sehr stark unterwegs. Spielerisch ist man nicht so gut unterwegs aber durch den Kampfgeist bleiben die Kärntner immens gefährlich.

 41.

Bombenfreistoß von Wernitznig. Er zieht aus großer Distanz wuchtig ab aber der Ball fliegt knapp an der linken Torstange vorbei.

 40.

Fünf Minuten vor der Pause kommt Rapid etwas auf. Flanke von Stangl in den Sechzehner aber dort ist Dobnik der Herr im Hause und fängt den Ball sicher runter.

 38.

Die Antwort der Hütteldorfer bleibt vorerst aus. Zu stark spielen derzeit die Wolfsberger in der Abwehr. Ob die Kühbauer-Elf dieses Tempo jedoch halten kann?

 36.

Gelb für Kainz

Florian Kainz sieht Gelb nach einem Foul an Berger.

 35.

Solo von Torschütze Christopher Wernitznig. Von rechts zieht er in die Mitte vor dem Sechzehner aber sein Schuss geht klar drüber.

 33.

Unglaublicher Einsatz bei den Kärntnern. Die rennen heute um jeden Ball und man merkt förmlich, dass der WAC heute gewinnen will.

 31.

Keine Gefahr bei den Rapidlern nach einer Ecke. Die Hausherren können ohne Mühe klären und fahren auch gleich einen Konter.

 29.

Tooooor für den WAC. Es steht 2:0!

Christopher Wernitznig trifft mit einem Solo zum 2:0. Aus der eigenen Hälfte heraus dribbelt er vor das Tor und macht das 2:0. Toller Treffer.

 29.

Jetzt versuchen die Hütteldorfer erst einmal das Spiel mit Ballbesitz zu beruhigen. Zu stark war der WAC-Druck in den letzten Minuten.

 27.

Kühbauer ballt die Fäuste und jubelt. Seine Spieler wirken heute sehr entschlossen. Rapid hat aktuell wenig zu melden.

 26.

Tooooooor für den WAC! 1:0!

Da ist die Führung. Schnelles Spiel über rechts und der WAC hat Platz. Querpass auf Kerhe und der spitzelt den Ball ins Netz.

 25.

Trainer Didi Kühbauer wirkt nicht ganz zufrieden. Sein Gegenüber Zoran Barisic wirkt ganz ruhig. Er beobachtet seine Spieler auf der Bank sitzend.

 24.

Das Match bleibt abwechslungsreich, da die Kärntner wieder etwas mehr vom Spiel haben. Jedoch auch die Hütteldofer machen in so mancher Situation ordentlich Druck.

 22.

Schöner Freistoßheber von Jacobo auf Dario Baldauf. Der läuft sich in der Mitte frei aber hat dann Probleme bei der Ballannahme. Chance vertan.

 20.

Gute Kombination der Grün-Weißen über links. Stangl holt dabei eine Ecke heraus. Kainz mit dem Heber, Dobnik hat Probleme aber Schwab patzt beim Abschluss.

 19.

Langsam kommen die Gäste aus Wien immer besser in die Partie. Der anfängliche Sturmlauf der Wolfsberger ist vorerst unterbrochen. Trotzdem bekommen die Fans weiterhin eine spannende Partie geliefert.

 17.

Erste Rapid-Chance.

Tolle Aktion der Rapidler. Weiter Ball nach links auf Kainz, der gibt volley weiter in die Mitte wo Beric einen Schritt zu spät kommt.

 15.

Wernitznig versucht es mit einer Freistoß-Hereingabe aus großer Entfernung. Sein Heber bleibt aber in der Abwehrmauer stecken.

 14.

Alar tankt sich von halbrechts in den Strafraum. Leichter Rempler und der Stürmer fällt. Aber es gibt klarerweise keinen Elfmeter.

 12.

Frech spielen die Wolfsberger weiter Ricthung Rapid-Tor. Ein Pass im Mittelfeld wird schnell abgefangen und schon läuft der Konter über rechts. Die Flanke von Kerhe ist aber schwach.

 10.

Nach zehn Minuten sind erstmals die Hütteldorfer aktiv. Eine Flanke von rechts zieht aber an Robert Beric klar vorbei. Keine Gefahr.

 8.

Edelroller von Manuel Kerhe. Aus vollem Lauf trifft er vor dem Strafraum den Ball nur schwach. Dieser rollt dann klar am Tor vorbei.

 7.

Das wird heute nicht leicht für die Gäste aus Wien. Es entwickelt sich eine offene Partie. Der WAC kämpft schon zu Beginn um jeden Ball und attackiert den Gegner sehr früh.

 6.

WAC beginnt stark

Feiner Heber der WAC-Kicker von rechts. Der Ball zieht in Richtung Jacobo aber der verpasst knapp den Kopfball.

 4.

Erster Anflug einer Chance für den WAC. Hoher Ball auf Christopher Wernitznig und der verstolpert bei der Ballannahme die Kugel etwas.

 3.

Die Hütteldorfer geraten in der Anfangsphase schon etwas unter Druck. Immer wieder probieren es die Wolfsberger über die Seiten.

 1.

Erste Aktionen über links auf Seiten der Hausherren. WAC beginnt mit Schwung.

 17:59

Spielbeginn

Die Kugel rollt in Wolfsberg. Rapid in Grün-Weiß, Wolfsberg in Weiß-Schwarz.

 17:58

Die Spieler kommen bereits auf das Feld. Dann die Seitenwahl beim Schiedsrichter und schon geht es los.

 17:54

Herrliches Wetter im Wolfsberger Stadion. Die Ränge sind gut gefüllt und das Spiel wird in wenigen Minuten losgehen. Die Akteure machen sich jedenfalls schön langsam bereit.