Rapid: Deutsche Top-Klubs jagen Beric

fussball-national

Rapid: Deutsche Top-Klubs jagen Beric

Artikel teilen

Nach Werder Bremen schaltet sich zweiter Bundesligist in Poker um Stürmer ein.

Bei Sturm Graz wurde Robert Beric bereits als Transfer-Flop abgestempelt, bei Rapid hat der Slowene wieder zu alter Klasse gefunden. Der Stürmer erzielte in der laufenden Bundesliga-Saison bereits 20 Tore und liegt in der Torschützenliste hinter Bullen-Star Soriano auf Platz zwei.

Die starken Leistungen des Rapidlers sind auch den internationalen Scouts nicht entgangen. Zuletzt berichtete die deutsche "Bild", dass Werder Bremen nach dem Abgang von Juwel David Selke an einer Verpflichtung interessiert sein soll. Nach Informationen der "Sportzeitung" haben die Bremer nun aber Konkurrenz erhalten: Angeblich soll auch Bundesliga-Konkurrent Schalke nach Beric angeln und ihn bereits mehrfach beobachtet haben.

Möglicher Vorteil für Schalke im Transfer-Poker: Mit Andreas Müller zieht der langjährige Schalke-Manager bei Rapid als Sportdirektor die Fäden...

OE24 Logo