Rapid

fussball-national

Rapid: Zurück auf Platz 1

Artikel teilen

Nächste Runde im Titelkampf! Rapid will mit einem Sieg gegen die Admira zurück auf Platz 1.

Mit der Nullnummer in Altach verspielte der Rekordmeister letzte Woche die Tabellenführung und eine makellose Bilanz nach zuvor fünf Siegen in Serie. Doch schon morgen (18.30 Uhr) will Rapid die Spitze zurückerobern - mit einem Heimsieg gegen die Admira und einem Umfaller von Salzburg beim WAC.

"Haben keine Rachegelüste, wollen aber gewinnen"
Denn auch Zoran Barisic weiß: Das 0:0 in Altach war eigentlich in Ordnung. "Meine Mannschaft hat ein sehr, sehr gutes Spiel gezeigt, über 90 Minuten dominiert. Da kann man optimistisch sein, dass das Glück wieder zu uns zurückkommt." Denn Chancen auf den Sieg hatten die Grün-Weißen genug, nur eben leider keinen Vollstrecker. Das soll sich aber schon morgen wieder ändern. Mit einem vollen Erfolg gegen die Admira will Rapid zurück auf Platz eins.

Doch Vorsicht! Gegen die Niederösterreicher gelang in den letzten acht Ligaspielen nur ein Sieg. Dazu musste Rapid erst vor vier Wochen nach einer 0:1-Pleite im Viertelfinale die Hoffnungen auf den ersten Cup-Titel seit 1995 begraben. Zeit zur Revanche also? Barisic sagt Nein. "Wir haben keine Rachegelüste, wollen aber trotzdem gewinnen. Das 0:0 ist analysiert und die Mannschaft gut drauf." Rapid greift nach dem siebenten Liga-Heimsieg in Serie und auch nach der Spitze.

OE24 Logo