"Schoko" Schachner schießt gegen alle

fussball-national

"Schoko" Schachner schießt gegen alle

Artikel teilen

Walter Schachner hat in einem Interview zum Rundumschlag ausgeholt

Es ist still geworden um Walter "Schoko" Schachner in letzter Zeit. Der ehemalige GAK-Meistercoach meldet sich jetzt in einem Interview mit abseits.at zurück. Er wundert sich warum er so lange auf ein Engagement warten muss. Seit 2012 ist Schancher auf der Suche. "Ich traue mich zu sagen, dass mir von den österreichischen Trainern, also nicht den ausländischen, von den Erfolgen keiner das Wasser reichen kann", so der ehemalige Top-Stürmer.

In Österreich werde eher im Ausland Ausschau gehalten, anstatt sich am österreichischen Trainer-Markt umzusehen. Der 59-Jährige bringt sich sogleich bei Sturm Graz ins Gespräch: "Wenn sich bei Sturm in Sachen Trainerposten in Zukunft wirklich etwas ändern sollte kann ich nur sagen: als überzeugter Steirer wäre Sturm natürlich DER Verein", so der ehemalige Profi. "Aber das ist Hypothese. Foda macht in Graz super Arbeit. Günter Kreissl sowieso. Ihn schätze ich sehr."

Muss es unbedingt ein Bundesligist sein? Ja, denn "wenn du in den unteren Ligen nicht schnell Erfolg hast, ruinierst du dir dort nur schnell deinen Ruf."

OE24 Logo