Vienna ungeschlagen, WAC weiter Erster

Erste Liga

Vienna ungeschlagen, WAC weiter Erster

Djokic-Freistoß brachte gegen Hartberg die Entscheidung für die Vienna.

Die Vienna hat ihren starken Saisonstart in der Ersten Liga am Dienstag fortgesetzt. Die Wiener besiegten Schlusslicht Hartberg vor 2.500 Zuschauern zu Hause mit 1:0 (0:0) und sind damit nach drei Runden weiter ungeschlagen. Den entscheidenden Treffer für den Vorletzten der vergangenen Saison erzielte Stürmer Rade Djokic aus einem Freistoß (65.). Hartberg liegt damit als einziges Team der Liga weiterhin ohne Punkt am Tabellenende.

WAC weiter an der Spitze
WAC/St. Andrä steht weiter an der Tabellenspitze. Die Kärntner feierten am Dienstagabend vor nur 800 Zuschauern im Reichshofstadion einen klaren 5:2-(3:1)-Sieg beim FC Lustenau, gegen den sie in der abgelaufenen Saison kein einziges Match (zwei Heimniederlagen und zwei Auswärtsremis) gewonnen hatten, und hält damit beim Maximum von neun Punkten. Die Vorarlberger sind nach der Heimniederlage nun schon seit acht Spielen sieglos (drei Remis/fünf Niederlagen) und nur Tabellenvorletzter.

Grödig und St. Pölten remisieren
SV Grödig und SKN St. Pölten bleiben auch nach der 3. Runde sieglos. Die vor Saisonbeginn neuformierte Pfeifenberger-Elf musste sich gegen die Niederösterreicher am Dienstag im eigenen Stadion mit einem 2:2 (1:1) begnügen. St. Pölten spielte nach dem Ausschluss von Peinsipp (Torraub), einer harten Entscheidung von Referee Grobelnik, ab der 30. Minute mit nur zehn Mann.

Remis im "Ländle"-Schlager
Der Fußball-"Ländle"-Schlager hat mit einem gerechten 1:1 (1:0) zwischen den Aufstiegsanwärtern SCR Altach und Austria Lustenau geendet. Petr Vorisek brachte die Hausherren in der 41. Minute mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze in Front. Der Ausgleich ging auf die Kappe von Altach-Innenverteidiger Mattias Sereinig, der bei einem Klärungsversuch nach Schuss von Austria-Lustenau-"Joker" Karatay den Ball ins eigene Tor lenkte (74.). Damit büßten beide Clubs einen Rang ein, der Cupfinalist aus Lustenau ist nach dem ersten Punkteverlust nun hinter der punktegleich Vienna und unmittelbar vor Altach Tabellendritter.