Kristall-Lady träumt von Bundesliga

Diana Langes-Swarovski

Kristall-Lady träumt von Bundesliga

Wattens führt die Tabelle an – für Präsidentin Diana Langes-Swarovski nur ein Zwischenziel.

2013 übernahm Diana Langes-Swarovski das Amt als Wattens-Präsidentin von Vater Gernot – mit einer großen Mission. Man wolle Innsbruck als Aushängeschild des Tiroler Fußballs abhängen. Nach dem ersten Spieltag ist das Ziel erreicht – wohl eine Momentaufnahme. Auch wenn die Pläne groß sind. „Ich habe so viele Ziele, Visionen und Vorstellungen“, betont Diana, Cousine von Fiona Pacifico Griffini-Grasser. „Das oberste Ziel ist es natürlich, ganz nach oben zu kommen.“

Diana: »Ziel ist es, ganz nach oben zu kommen«

Das ist die Bundesliga. Um diese zu erreichen, steckt 
die 44-jährige Kristallerbin auch private Mittel in den Verein. „Ich habe zum Beispiel die Geschäftsstelle bezahlt. Auch am Sportplatz rundherum etwas verschönert. Das sind Gelder, die der Verein nicht hat, die ich als Einstiegs­geschenk mitgebracht habe.“

In der ersten Runde bei BW Linz jubelte die attraktive Blondine von der Tribüne aus, wie sich ihre Schützlinge auf Rang eins der Tabelle setzten. „Ein unbeschreibliches Gefühl“, so Swarovski. Am Freitag kommt es jetzt zur Heim-Premiere gegen den FAC. Auch da wird Swarovski wieder mit ihren Kickern mitfiebern – und am Ende vielleicht mal wieder ihr schönstes Lächeln aufsetzen.