Polizisten von Wacker-Fans attackiert und verletzt

zweite-liga

Polizisten von Wacker-Fans attackiert und verletzt

Artikel teilen

Nach dem Zweitliga-Spiel zwischen Wacker Innsbruck und dem GAK Freitagabend in der Tiroler Landeshauptstadt ist es außerhalb des Stadions zu Ausschreitungen gekommen.  

Als rund 50 Wacker-Anhänger auf, in den Bus einsteigende, Grazer Fans losgehen wollten, wurden sie von Polizei und Ordnungsdienst daran gehindert. Dabei wurden die Einsatzkräfte mit Fußtritten und Schlägen brutal attackiert. Drei Polizisten erlitten leichte Verletzungen.

Sie wurden in der Klinik behandelt. Die Erhebungen zur Ausforschung der Täter waren im Gange. Anzeigen werden folgen, so die Exekutive.

Die Wacker-Anhänger waren zum Teil vermummt und liefen nach Spielende auf den mit Gittern abgetrennten Zutrittsbereich zum Gästefanbus zu. Der Angriff war offenbar verabredet worden, hieß es. Das Spiel hatte 1:1 geendet.
 

OE24 Logo