Guardiola soll Barca-Stars ausspioniert haben

Medienbericht

Guardiola soll Barca-Stars ausspioniert haben

Der Spanier trainiert ab der nächsten Saison Bayern München.

David Alaba & Co. müssen sich künftig wohl auf scharfe Kontrollen einstellen. Wie die spanische Zeitung „El Confidencial“ enthüllt, ließ der künftige Bayern-Coach Pep Guardiola in seiner Zeit als Barcelona-Trainer seine spieler ausspionieren. Ein professionelles Detektiv-Büro soll Protokolle über die Fortgehzeiten und die konsumierten Getränke der Spieler geführt haben.

"Er war besessen"
Zudem soll Guardiola auch Telefonkontrollen bei seinen Spielern durchgeführt haben. „Er war besessen davon, dass seine Spieler ein ordentliches Privatleben führen, damit sie auf dem Platz die maximale Leistung bringen konnten“, so „El Confidencial“. Im Blickpunkt der Überwachungen soll vor allem Gerard Pique gestanden sein, nachdem dessen Beziehung zu Sängerin Shakira bekannt geworden war.

Diashow: Guardiola verkündet Barca-Abschied

1/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
2/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
3/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
4/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
5/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
6/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
7/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
8/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
9/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied
10/10
Guardiola verkündet Barca-Abschied
Guardiola verkündet Barca-Abschied