Hammer-Strafe für Brasilianer Brandao

Nach Kopfstoß

Hammer-Strafe für Brasilianer Brandao

Bastia-Star wird nach Attacke gegegn Motta für sechs Monate gesperrt.

Der brasilianische Fußball-Profi Brandao vom französischen Erstliga-Club Bastia ist wegen eines Kopfstoßes gegen Paris St. Germains Thiago Motta für ein halbes Jahr gesperrt worden. Der 34-jährige Stürmer hatte Motta nach dem Ligue 1-Match am 16. August im Kabinengang des Prinzenpark-Stadions in Paris im Zuge eines Gerangels attackiert.

Videoaufnahmen belegten den Kopfstoß, der zu einem blutenden Nasenbeinbruch von Motta führte. Brandao war aufgrund des Vorfalles bereits vorläufig suspendiert worden. Am Donnerstagabend erfolgte das Urteil mit der Sperre bis 22. Februar 2015. Die möglich Maximalstrafe wären laut Ligabestimmungen zwei Jahre gewesen. In der Vorsaison war Brandao wegen eines Ellbogenchecks gegen den PSG-Spieler Yohan Cabaye für drei Spiele gesperrt worden.