Herbert Prohaska klärt „Hurenkinder“-Sager auf

Klassiker im Netz

Herbert Prohaska klärt „Hurenkinder“-Sager auf

Die Legende erklärt seinen verbalen Ausrutscher in einem neuen Interview.

Wer Herbert Prohaska nicht schon als aktiven Fußballer kannte, machte spätestens beim ORF als Experte mit dem gebürtigen Simmeringer Bekanntschaft. Dabei schaffte er es immer wieder, mit seinen Wortspenden für Erheiterung zu sorgen. Nebst seinem berühmten Rausschmeißer „Gute Nacht“, sorgte über die Jahre hinweg vor allem sein „Hurenkinder“-Sager für einige Lacher im Netz. Die Szene ist mittlerweile Kult.

Video zum Thema: Mit diesem Spruch wurde Herbert Prohaska zum Youtube-Hit
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Nicht zuletzt auf YouTube, wo der Clip mittlerweile 800.000 Mal angeklickt wurde. Jetzt klärte der ehemalige Internationale auf, wie es zu diesem Ausrutscher live im TV kam. In einem Interview mit spox.com plaudert das violette Urgestein aus dem Nähkästchen:

„Wir waren bei der U16-EM in Linz und ich hatte einen Moderator, der das zum ersten Mal gemacht hat und noch dazu ein Fan von mir und ziemlich nervös war. Im Vorlauf haben einige Kinder die ganze Zeit Papierkugeln und -flieger auf uns runtergeschossen. Dann hat die Regie dem Moderator gesagt, dass wir gleich auf Sendung sind, aber der hat das nicht an mich weitergegeben. In dem Moment ist dem Kameramann gerade wieder ein Flieger auf den Kopf geflogen und dann habe ich das halt im Spaß gesagt - und wir waren live auf Sendung.“ „Schneckerl“ nimmt den Kult-Sager mittlerweile mit Humor.