Holen Bullen heute Star-Coach?

Angebot

Holen Bullen heute Star-Coach?

Im Gespräch: Rehhagel, Dunga, Eriksson, Rangnick & Schachner.

Bewerber gab es genug. So ließ Englands früherer Teamchef Sven- Göran Eriksson (64) Red-Bull-Boss Didi Mateschitz öffentlich ausrichten, dass die Aufgabe in Salzburg „sehr reizvoll“ sei. Der Schwede zählt zu den erfolgreichsten Trainern überhaupt. Mit IFK Göteborg und Lazio Rom gewann er den Europapokal. Als Nationaltrainer nahm er mit dem englischen und dem ivorischen Team an Weltmeisterschaften teil.

Ralf Rangnick und Otto Rehhagel lieben Salzburg
Ein weiterer Kandidat ist Carlos Dunga (48) . Der ehemalige Stuttgart-Kicker betreute die brasilianische Nationalmannschaft bei der WM 2010, ist derzeit ohne Verein. Auch immer wieder von Bullen-Insidern genannt werden: Ralf Rangnick (53) und Otto Rehhagel (73). Beide lieben Salzburg. Der eine, weil er dort seinen Zahnarzt hat, der andere, weil er ein Fan der Festspiele ist.

Schoko Schachner: 
Die nationale Lösung
Doch will sich Mateschitz wirklich einen internationalen Star-Coach leisten. Immerhin schaffte nicht einmal Giovanni Trapattoni die Qualifikation für die Champions League. Gut möglich, dass Walter Schachner (55) zum lachenden Dritten wird. Auch er sagt: „Die Bullen zu übernehmen, wäre eine große Ehre.“

Es ist wohl eine Grundsatzentscheidung: Greift der Red-Bull-Boss mit den Salzburgern noch einmal richtig an, oder degradiert er seine österreichische Fußball-Filiale nun endgültig zum Ausbildungsverein für RB Leipzig?

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×