Arsenal-Star bald reichster Kicker?

20-Milliarden-Entdeckung

Arsenal-Star bald reichster Kicker?

Artikel teilen

Mathieu Flamini investiert seit Jahren in Bio-Chemie-Unternehmen.

Sportlich macht Arsenal-Kicker Mathie Flamini schon länger nicht mehr von sich Reden, dafür läuft es für den Defensivmann abseits des Platzes nach Plan! Der Franzose könnte nämlich schon bald der reichste Fußballer der Welt sein. Der Grund: Flamini investiert seit 2008 in ein Unternehmen, das als Pionier im Gebiet der Bio-Chemie gilt.

Als erstes Unternehmen überhaupt, soll die Firma GFBiochemic in der Lage sein, Lävulinsäure kostendeckend in großen Mengen zu produzieren. Das Unternehmen dürfte damit den Energiemarkt revolutionieren: Lävulinsäure gilt als eine Verbindung, die Erdöl künftig komplett ersetzen könnte.

Milliarden-Deal
"Wir sind alle Pioniere. Wir erobern jetzt einen neuen Markt, der bis zu 28,5 Milliarden Euro wert ist", erklärt Flamini die Größenordnung des Projekts, das allerdings nicht ohne Risiko verlaufen sei.

"Wenn du solch ein Projekt beginnst und sehr viel Geld investierst, dann empfindest du das Risiko als großen Stress. Doch für mich war es eine Flucht. Denn in einer Fußball-Karriere gibt es viele Ups und Downs. Dieses Projekt hat mir geholfen, meinen Kopf freizubekommen und an andere Dinge zu denken", spricht der ehemalige AC-Milan-Profi von einer intellektuellen Herausforderung. Das Durchhaltevermögen und die clevere Investition könnte sich für den Kicker nun so richtig bezahlt machen...

OE24 Logo