Balotelli vor Wechsel zu Lindner-Klub

Fußball International

Balotelli vor Wechsel zu Lindner-Klub

Artikel teilen

Mario Balotelli will weg aus der Türkei. Italienische Medien berichteten Donnerstagabend über Verbindungen zwischen dem Vize-Europameister und dem Schweizer Klub Sion. 

Landet Mario Balotelli in der Schweizer Liga? Der Skandalkicker könnte tatsächlich bald Teamkollege von ÖFB-Keeper Heinz Lindner werden. Der 31-Jährige ist in Verhandlungen mit dem FC Sion. Die Gerüchteküche brodelt bereits gewaltig. 

Sion-Präsident Christian Constantin bestätigte Freitagmorgen gegenüber dem Schweizer Blick: "Es stimmt, wir sind seit Wochen im Gespräch."

Ein Heinz Lindner im Tor und ein Mario Balotelli im Sturm - das klingt gar nicht so schlecht für den Schweizer Mittelständler Sion.

Balotelli-Transfer wäre spektakulär

Freilich: Die Ankunft von "Super Mario" wäre insgesamt einer der größten Transfers in der Geschichte der Super League. "Es ist für mich heute unmöglich, eine Prognose über die Erfolgschancen des Transfers abzugeben," gibt sich der Sion-Boss noch zurückhaltend. "Wir wollten diskret bleiben, aber die Information ist offensichtlich in Italien durchgesickert. Das ist ein Signal, dass das Interesse auf beiden Seiten besteht."

Mario Balotelli gewann 2010 mit Inter Mailand und José Mourinho das Triple aus Serie A, italienischem Pokal und Champions League. Anschließend feierte er mit Manchester City den englischen Meistertitel und den Pokal. Von seinen Eskapaden konnte er sich aber nie ganz lösen. Vielleicht ist die Schweiz nun genau das richtige Pflaster für ihn. 

OE24 Logo