Kai Havertz und Thomas Müller im DFB-Training

Einreise "geklärt"

Deutsche mit CL-Finalisten bei EM-Härtetest

Im finalen EM-Test gegen Lettland sind wieder alle deutschen Champions-League-Finalisten mit dabei.

Bundestrainer Joachim Löw kann bei der EM-Generalprobe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Lettland auch auf die vier in England spielenden Champions-League-Finalisten in seinem Kader zurückgreifen. "Das ist geklärt", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff am Samstag im Trainingslager in Seefeld.

Das Chelsea-Trio Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner sowie Ilkay Gündogan von Manchester City dürfen damit am Sonntag mit den weiteren 22 Nationalspielern aus dem Trainingslager in Tirol nach Deutschland reisen, ohne dort in Quarantäne zu müssen. Das letzte Länderspiel vor der EM-Endrunde findet am Montag (20.45 Uhr/RTL) in Düsseldorf statt.

Das Quartett sei nach der Rückkehr vom Königsklassen-Finale in Portugal vor einer Woche "weniger als 24 Stunden in England gewesen", begründete Bierhoff. Dieser Passus in den Reisebestimmungen konnte vom DFB genutzt werden. Großbritannien wird von der Bundesregierung als Virusvariantengebiet eingestuft. Wer aus einer solchen Region nach Deutschland einreist, muss nach den aktuellen Corona-Regelungen eigentlich für 14 Tage in Quarantäne.