Bayern Leverkusen

Tuchel verpokert

3:0 - Leverkusen gegen Bayern "meisterlich"

Teilen

Bayer Leverkusen hat Rekordmeister Bayern München im Gipfeltreffen der deutschen Bundesliga keine Chance gelassen - 3:0.

War das schon eine kleine Vorentscheidung um die deutsche Meisterschaft? Bayer Leverkusen bleibt auch im 31. Pflichtspiel der Saison unbesiegt und lässt den viel harmlos agierenden Bayern, ohne den verletzten Konrad Laimer, keine Chance. Am Ende siegt die Werkself mit 3:0.

+++ Das Spiel im LIVETICKER zum Nachlesen +++

Ausgerechnet Bayern-Leihgabe Josip Stanisic (18.) brachte die Hausherren in Führung, kurz nach Seitenwechsel war es Alejandro Grimaldo, der die Werkself erneut jubeln ließ. Und die Bayern? Von der Tuchel-Elf kam praktisch keine Gegenwehr. Nicht einmal als man zwei Tore in Rückstand lag, gab es ein Aufbäumen des Rekordmeisters. Der Schlusspunkt von Frimpong (90.+2) versetzte dann die BayArena endgültig in Ektase.

Kritik an Tuchel

Besonders viel Kritik musste Bayern-Coach Thomas Tuchel schon während dem Spiel von Sky-Experten, Lothar Matthäus einstecken, der vor allem die Bankdrücker-Entscheidung des Bayern-Trainings nicht vertand. Mit Thomas Müller, Joshua Kimmich, Matthijs de Ligt und Raphael Guerreiro mussten erfahrene Spieler an der Seitenlinie Platz nehmen. "Ich würde sie in so einem Spiel alle bringen", meinte die Bayern-Legende schon in der Halbzeit. Kimmich blieb für den 19-jährigen Aleksandar Pavlovic draußen, de Liigt wurde Asien-Cup-Rückkehrer Kim vorgezogen.

Doch auch die Formation der Bayern wirft Fragen auf. Erstmals in der Saison probierten die Bayern eine Fünfer-Kette in der Abwehr, dieses Experiment ging definitiv in die Hose. Selbst als man in Rückstand war, änderte Tuchel die Formation nicht.

Bayern-Sturm war nur ein Lüftchen

Hinten war man nicht sicher und nach vorne ging trotz Super-Torjäger Harry Kane gar nichts. Der "expected Goals"-Wert, der besagt wieviele realistische Tormöglichkeiten die Münchner ausließen, lag bei unterirdischen 0,27 Toren.

Mit dem Sieg zieht Leverkusen in der Tabelle wieder auf fünf Punkte davon und bleibt auch weiter in dieser Saison ohne Niederlage in einem Pflichtspiel. Für die Bayern hingegen ist es das erste Mal seit 2015, das ein Top-Spiel Erster gegen Zweiter verloren ging.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo