Zum Brüllen komisch!

Bayern entlässt Tuchel: So reagiert das Netz

Teilen

Das Kapitel Thomas Tuchel beim FC Bayern München ist im Sommer schon wieder beendet. Die Trennung sorgte im Netz für ein regelrechtes Beben. Sport24 präsentiert die unterhaltsamsten Reaktionen aus den sozialen Medien. 

Auf den ersten Blick wirkte es wie ein ganz normaler Mittwoch am Trainingsgelände des FC Bayern München, dem Ort, wo das Herz des Rekordmeisters schlägt, und strahlender Sonnenschein sich ausbreitete. Einige Fans versuchten ihr Glück, ein paar Selfies mit ihren Idolen zu ergattern. Doch alles kommt anders als erwartet – und  besonders für eine Person entwickelte sich dieser Vormittag noch zum "Horror-Tag".

Tagelang wurde spekuliert, bis um Punkt 10:56 Uhr Gewissheit eintrat: Das Tuchel-Aus als Bayern-Trainer war beschlossen. Zwar erst nach Ablauf dieser Saison, dennoch löste die Trennung bei vielen Fans unglaubliche Reaktionen aus, vor allem in den sozialen Medien ging es heiß her.

Besten Netzreaktionen zum Beben in München

Tuchel-Aus: So reagiert das Netz

Thomas Tuchel war Nachfolger von Julian Nagelsmann, der nach der 2:1-Pleite gegen Leverkusen im März 2023 seine Koffer packen musste. Knapp ein Jahr später blüht Tuchel das selbe Schicksal.

Der heutige DFB-Coach musste aufgrund seiner Entlassung seinen Ski-Urlaub in Österreich abbrechen. Tuchel kann sich in drei Wochen schon ein wenig mehr Entspannen. Sein Rauswurf ist bereits beschlossen.

Nachfolger? Leverkusen-Erfolgstrainer Xabi Alonso soll ganz oben auf der Wunschliste der Münchner stehen.

Falls Nagelsmann bei der Heim-EM in Deutschland schlecht abschließt...

Harry Kane wollte doch nur einen Titel gewinnen...

Bayern wie wär's mit Ted Lasso? In seinem neuem Film spielt der US-Schauspieler bereist einen erfolgreichen Trainer

Auch Antonio Conte wird als möglicher Tuchel-Nachfolger gehandelt. Zwischen dem Italiener und dem Bayern-Coach, die sich noch aus der Premier League kennen, besteht jedoch keine innige Freundschaft.

Der Rekordmeister steuert erstmals seit der Saison 2011/12 wieder auf eine titellose Spielzeit zu.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.