Wolfsburg bläst zur Bullen-Jagd

Dt. Bundesliga, So., ab 17.30 LIVE

Wolfsburg bläst zur Bullen-Jagd

Salzburgs Champions-League-Gegner VfL Wolfsburg ist nach zwei Runden in der deutschen Fußball-Bundesliga doch etwas überraschend allein das Maß der Dinge.  

Nur der Arbeitgeber von ÖFB-Teamspieler Xaver Schlager und Ersatzgoalie Pavao Pervan hält noch beim Punktemaximum. Am Sonntag (ab 17.30 LIVE im Sport24-Ticker) schickt sich RB Leipzig an, die weiße Weste des Tabellenführers zu beflecken. Die Leipziger wollen nach dem klaren 4:0 gegen Stuttgart den zweiten Saisonsieg nachlegen.

Sabitzer wieder in der Startelf?

Leipzigs Coach Jesse Marsch erwartete ein "interessantes" Duell mit einer "sehr guten" Mannschaft. "Wir reisen mit dem angemessenen Respekt nach Wolfsburg, stellen uns auf ein intensives und zweikampfbetontes Spiel ein", sagte der Ex-Trainer von Salzburg. Taktische Disziplin sei dabei enorm wichtig. "Und wir müssen eine Klarheit auf dem Platz bekommen", forderte der US-Amerikaner. Marcel Sabitzer, der bei den Bayern auf der Wunschliste steht,  dürfte in der Startelf stehen, Konrad Laimer wohl nur von der Bank kommen.

Die Wolfsburger wollen den starken Saisonstart nicht überbewerten. "Es geht von Null auf Hundert. Ich glaube, dass wir immer auf dem Boden bleiben müssen. Dass wir jetzt zweimal gewonnen haben, deshalb ist noch lange nicht alles top. Es gibt noch viele Dinge zu verbessern", sagte Oliver Glasners Nachfolger Mark van Bommel. Statistisch wahrscheinlich ist eine Punkteteilung, endeten doch die jüngsten vier Liga-Aufeinandertreffen mit einem Unentschieden.