Bayern machen Sabitzer-Interesse öffentlich

Last-Minute-Wechsel aus Leipzig

Bayern machen Sabitzer-Interesse öffentlich

Marcel Sabitzer hat noch bis Dienstag Zeit RB Leipzig in diesem Sommer zu verlassen. 

Unser ÖFB-Star wird seit Wochen mit einem Wechsel von Leipzig zu den Bayern in Verbindung gebracht. Doch bislang konnte kein Vollzug vermeldet werden. Klar ist: Die Bullen planen nicht mehr mit ihrem Kapitän, der auslaufende Vertrag wird nicht mehr verlängert. Wenn RB noch Geld verdienen will, müssen sie ihn noch im Sommer loswerden. Bei kolportierten 15 Millionen Euro Ablöse will man dem 27-Jährigen keine Steine in den Weg legen.

Im Vorfeld der Liga-Partie gegen Hertha Berlin hat der FC Bayern nun erstmals öffentlich sein Interesse an einer Verpflichtung des österreichischen Fußball-Teamspielers bekundet. "Wir haben uns schon mit dem Spieler beschäftigt, ja. Das könnte ein Thema werden", sprach Sportvorstand Hasan Salihamidzic im Interview mit Pay-TV-Sender Sky.

Seit Wochen gibt es Gerüchte über einen Wechsel des Kapitäns von Vizemeister Red Bull Leipzig zum deutschen Rekordmeister. Sabitzer steht nach Medieninformationen nicht im Kader von Leipzig für das Spiel beim VfL Wolfsburg am Sonntag. Beim 27-jährige Steirer soll im Abschlusstraining eine Adduktorenverletzung wieder aufgebrochen sein.

Transfer-"Deadline-Day" rückt näher

Bis Dienstag ist das Wechselfenster noch geöffnet. "Wir schauen, was unsere wirtschaftlichen Möglichkeiten sind und in dem Rahmen werden wir uns bewegen", sagte Salihamidzic über das Agieren der Bayern auf dem Transfermarkt.

"Ich habe schon oft gesagt, dass er ein guter Spieler ist", sagte Bayerns Coach Julian Nagelsmann über Sabitzer, den er schon in Leipzig gecoacht hatte. "Aber wir spielen jetzt gleich gegen Hertha, wir haben ein wichtiges Heimspiel. Es würde "nicht zu einer guten Berufsauffassung passen" sollte er sich zu diesem Zeitpunkt ausführlicher zu möglichen Transfers äußern.