Deutsche Medien: Alaba-Zukunft geklärt

Bayern-Planung

Deutsche Medien: Alaba-Zukunft geklärt

Die Sport-Bild berichtet über die Personalplanungen der Bayern rund um David Alaba.

Die deutsche Sport-Bild berichtet in ihrer Online-Ausgabe über weitere Forschritte bei den Personalplanungen der Bayern. So ist Serge Gnabry bereits in München. Der an Hoffenheim verliehene Stürmer hält sich bereits bei seinem tatsächlichen Arbeitgeber auf, um sich nach seinem Muskel-Bündelriss von Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt behandeln zu lassen. Das 22-jährige Top-Talent wird nächste Saison die Offensive der Bayern verstärken.

Dort soll er mit Routinier Franck Ribery harmonieren. Der 35-Jährige hat seinen Vertrag verlängert. "Ich wollte wegen meines Vertrags noch die wichtigen Spiele abwarten", so der Franzose zu den langwierigen Verhandlungen. Arjen Robben zögert dagegen noch, Bayern ist jedoch weiter seine erste Option.

Ausgeschlossen ist hingegen ein Abgang von ÖFB-Star David Alaba. Das berichten deutsche Medien übereinstimmend. Der 25-Jährige hatte durchaus mit einem Wechsel kokettiert, doch das scheint für nächste Saison kein Thema mehr zu sein. Es ist anzunehmen, dass es ein klärendes Gespräch mit den Bayern-Bossen gab. Alaba ist eine Identifikationsfigur und soll weiter als Führungsspieler aufgebaut werden. Zu Sport-Bild sagte Alaba über das Ausscheiden gegen Real Madrid: "Wir werden wieder aufstehen. Nächste Saison wollen wir gemeinsam in der Champions League wieder angreifen." Das klingt nicht nach Abschied.