Dortmund kracht zum Start auf Gladbach

Deutsche Bundesliga

Dortmund kracht zum Start auf Gladbach

Artikel teilen

Borussia-Duell: Dortmund muss zum Start der deutschen Bundesliga gegen Mönchengladbach ran.

Borussia Dortmund ist das Team mit den meisten und besten Jungstars der deutschen Fußball-Bundesliga. Und der BVB gilt zudem weiter als stärkster Herausforderer von Abo-Champion Bayern München. Am Samstag beginnen die Gelb-Schwarzen ihre Mission im Borussen-Duell gegen Mönchengladbach. Fast standesgemäß, wenn man so will, bekommt das Topspiel zum Saison-Auftakt auch die größte Zuschauerbühne.

Dort, wo im Normalfall 80.000 Zuschauer das Spitzenspiel sehen würden, sind am Samstagabend (ab 18:30 Uhr im sport24-LIVE-Ticker) immerhin wieder 10.000 Menschen zugelassen. Das sollte auch die Hoffnungsträger der Dortmunder beflügeln. Giovanni Reyna (17), Erling Haaland und Jadon Sancho (beide 20) verzückten die BVB-Fans schon in der vergangenen Saison. Nun kamen der gut 26 Millionen Euro teure Jude Bellingham (17) aus Birmingham und der von Real Madrid ausgeliehenen Jesus Reinier (18) hinzu. Bellingham war bereits im Cup beim 5:0-Sieg in Duisburg auf Anhieb erfolgreich.

© getty
Dortmund kracht zum Start auf Gladbach
× Dortmund kracht zum Start auf Gladbach

"Das ist ein Tag, auf den wir alle gewartet haben. Wie Heiligabend, nur dass wir nicht wussten, wann der Termin kommt", sagte der Dortmunder Geschäftsführer Carsten Cramer vor dem elektrisierenden Auftakt. Auch sportlich verspricht der Schlager am ersten Spieltag viel. "Wir brauchen eine absolute Top-Leistung, wenn wir gewinnen wollen", sagte BVB-Sportchef Michael Zorc.

Gladbach "hat einiges vor"

"Wir haben wieder einiges vor, da wollen wir auch nicht drumherumreden", kündigte Gladbachs Trainer Marco Rose an. Dem 44-jährigen Ex-Salzburg-Meistermacher ist nicht unangenehm, wenn sein Team von Experten - zuletzt Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge - zur Riege der Titelkandidaten gezählt wird. "Das ist eine Form von Wertschätzung. Das hören wir gerne", sagte Rose. "Wenn alle gesund sind, sind wir richtig, richtig gut."

© getty
Dortmund kracht zum Start auf Gladbach
× Dortmund kracht zum Start auf Gladbach

Neben Stefan Lainer sollen heuer mit Hannes Wolf und Valentino Lazaro zwei weitere Österreicher mit Salzburg-Vergangenheit dabei helfen, Roses Vorstellungen von Power-Fußball umzusetzen. Dass Lazaro und einige andere wie Denis Zakaria oder Breel Embolo derzeit verletzt sind, tut dem Optimismus des Trainers keinen Abbruch. "Solange wir 15, 16 Spieler zur Verfügung haben, traue ich uns in jeder Konstellation zu, Bundesligaspiele zu gewinnen. Egal gegen wen", meinte Rose.

Hoeneß-Neffe vor Debüt

Bei Hoffenheim gibt am Samstag der Sohn von Dieter Hoeneß und Neffe von Uli Hoeneß seinen Einstand als Bundesliga-Chefcoach. Die Generalprobe für die Partie beim 1. FC Köln ging allerdings ziemlich daneben für Sebastian Hoeneß: Erst im Elfmeterschießen gewannen die Kraichgauer ihr Cupspiel beim Regionalligisten Chemnitzer FC. Hoeneß, der als Meistertrainer vom Drittligisten FC Bayern München II kam, will mutigen und offensiven Fußball spielen lassen.

Schon unter Druck steht nach dem blamablen Pokal-Aus gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig Hertha BSC. Bei Werder Bremen müssten die Spieler von Trainer Bruno Labbadia "ein anderes Gesicht" zeigen. Eintracht Frankfurt mit Trainer Adi Hütter empfängt Aufsteiger Arminia Bielefeld. Erst am Sonntag am Start steht der in der Europa-League-Qualifikation siegreiche VfL Wolfsburg mit Coach Oliver Glasner. Die "Wölfe" haben Bayer Leverkusen zu Gast.

OE24 Logo