Geheimklausel: Zukunft von Lazaro geklärt

Hertha-Legionär

Geheimklausel: Zukunft von Lazaro geklärt

ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro weiß über seine Zukunft Bescheid.

Die Zukunft von Valentino Lazaro ist endgültig geklärt. Der ÖFB-Teamspieler stand beim 3:3 auswärts gegen den VfL Wolfsburg  zum fünften Mal in der Startelf von Hertha BSC, wodurch Hertha BSC verpflichtet ist, den Spieler fix zu verpflichten. Das berichtet der kicker.

Die Vertragsklausel wurde als Vorsichtsmaßnahme deshalb eingebaut, weil der 21-Jährige im Sommer verletzt zu den Berlinern gestoßen war. Der Steirer war von Red Bull Salzburg zunächst nur verliehen worden.

Die kolportierte Ablösesumme, die Hertha an die "Bullen" überweisen muss, soll sich auf etwa sechs Millionen Euro belaufen, und ist damit höher als ursprünglich angenommen.

Lazaro durfte sich gegen Wolfsburg über seinen ersten Assist in der deutschen Bundesliga freuen, Trainer Pal Dardai setzt auf den schnellen Jungstar.