Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Live-Clip aus Kabine

Hertha-Star sorgt mit Video für Skandal

Hertha-Star Salomon Kalou hat sich mit einem Facebook-Video großen Ärger eingehandelt.

Salomon Kalou ist einer der Leistungsträger bei Hertha Berlin. Er ist mit 34 Jahren ein einfahrener Profi. Trotzdem postete Kalou ein aufsehnerregendes Video, in dem der Ivorer in rund 25 Minuten so ziemlich alle Regeln in Zusammenhang mit Corona bricht. Und seine Teamkollegen tun es ihm gleich. Kalou begrüßt jeden seiner Teamkollegen mit Handschlag, Abstandsregeln werden in dem langen Clip überhaupt nicht eingehalten.

Kalou betritt sogar den Raum, in dem Mitspieler Torunarigha getestet wird. Der Hertha-Mitarbeiter, der den Abstrich durchführt, fordert den Stürmer sofort auf, das Video zu löschen. Doch Kalou nimmt die Bitte nicht ernst, lacht nur. Kalous Vertrag, der seit 2014 bei den Berlinern ist, läuft im Sommer aus.

Das Video wurde mittlerweile gelöscht, doch konnte es bereits vorab gesichtet werden. Auf Twitter kursieren Ausschnitte des Fauxpas.

Die Konsequenzen könnten verherrend sein. Der stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Kevin Kühnert, der der Wiederaufnahme der Bundesliga kritisch gegenübersteht, twitterte umgehend, dass das Konzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) angesichts der Szenen aus Kalous Video gescheitert ist.