Kevin Danso schockt Stögers BVB

Deutsche Bundesliga

Kevin Danso schockt Stögers BVB

Dortmund kommt gegen Augsburg nicht über ein Remis hinaus.

Borussia Dortmund bleibt in der deutschen Fußball-Bundesliga unter Trainer Peter Stöger ungeschlagen, hat im Heimspiel gegen den FC Augsburg aber Punkte gelassen. Beim Fan-Boykott im Signal Iduna Park kam der BVB am Montagabend über ein 1:1 (1:0) nicht hinaus. Marco Reus brachte den Tabellen-Zweiten in Führung (16.), Österreichs Teamverteidiger Kevin Danso glich für die Schwaben aus (73.).
 
Ungewohnte Stille, schwaches Spiel - der Fan-Boykott gegen die Einführung des Montagsspiel in der Bundesliga hat bei Borussia Dortmund Wirkung gezeigt. Ohne die gewohnt stimmungsvolle Unterstützung des heimischen Anhangs verpasste der Revierclub die Chance, den zweiten Tabellenplatz zu festigen.
 

Fan-Boykott

Mehrere tausend Fans hatten das Spiel boykottiert, besonders viele Plätze waren auf der rund 24.500 Zuschauer fassenden Südtribüne frei. Vor für Dortmunder Verhältnisse ungewohnt wenigen 54.300 Zuschauern hatte Reus bei Eiseskälte für die frühe Führung des BVB gesorgt. Doch Danso (73.) brachte den Revierclub mit seinem Ausgleichstreffer aus kurzer Distanz um den erhoffen Heimsieg. Die zuletzt zweimal punktlosen Augsburger werteten das Remis als ermutigend, sind aber auch seit vier Spielen sieglos. Danso spielte ebenso durch wie seine ÖFB-Teamkollegen Martin Hinteregger und Michael Gregoritsch.
 
Der BVB erspielte sich vier Tage nach dem kräftezehrenden Spiel bei Atalanta Bergamo und dem Weiterkommen in der Europa League viel Ballbesitz, tat sich aber beim Herausspielen von Torchancen erneut schwer