Mega-Strafe nach Brutalo-Tritt gegen Bayern-Star

Vier Spiele Sperre

Mega-Strafe nach Brutalo-Tritt gegen Bayern-Star

Wegen eines schweren Fouls an Bayern-Profi Rafinha.

Karim Bellarabi ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen seines groben Fouls an Bayern Münchens Rafinha für vier Spiele gesperrt worden. Zudem muss der 28-jährige Offensivspieler von Bayer Leverkusen eine Geldstrafe von 10.000 Euro bezahlen. Das gab der DFB am Montag bekannt. Gegen die Entscheidung kann innerhalb von 24 Stunden Einspruch eingelegt werden.

Rafinha hatte sich bei dem Foul einen Teilriss des Innenbandes am linken Sprunggelenk zugezogen und wird mehrere Wochen ausfallen. Bellarabi war in der von Bayern 3:1 gewonnenen Bundesligapartie am Samstag wegen des Fouls in der 80. Minute mit Rot des Feldes verwiesen worden und hatte sich am Tag darauf via Instagram "für das unnötige Foul" entschuldigt.